Zum Inhalt springen

VP-Walter: "SPÖ setzt Politik gegen Autofahrer fort"

Fahrstreifen-Reduktion an der Oberen Donaustraße

Wien (OTS) - "Die SPÖ setzt in Wien ihre Politik gegen die Autofahrer fort. Das zeigt sich in der Leopoldstadt, wo an der Oberen Donaustraße - einer der meist befahrenen Straßen im 2. Bezirk - die Fahrbahn von drei auf zwei Fahrstreifen reduziert wird. Auch der ÖAMTC hat auf diese Fahrstreifen-Reduktion bereits hingewiesen, die Leopoldstädterinnen und Leopoldstädter sind mit dieser Lösung alles andere als glücklich." Das sagt der geschäftsführende Bezirksparteiobmann der ÖVP Leopoldstadt, Stadtrat Norbert Walter.

Der Stadtrat übt auch Kritik an der Vorgangsweise der SPÖ: "Mit ihrer Politik des Drüberfahrens wird sie auch den Radfahrern nicht helfen, zu einer akzeptierteren Verkehrsteilnehmer-Gruppe zu werden. Für 800 Meter Radweg die Autofahrerinnen und Autofahrer zu brüskieren, spricht ohnedies eine deutliche Sprache", so Walter abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002