Zum Inhalt springen

TRIPLAN AG, ein Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG, meldet vorläufige Zahlen für die Quartale 1-3 2008

Wien (OTS) -

  • Umsatz: 34.627 TEUR (Vorjahr: 34.743 TEUR)
  • EBIT: 2.310 TEUR (Vorjahr: 1.653 TEUR)
  • EBIT-Marge steigt von 4,8 Prozent um 39,6 Prozent auf 6,7 Prozent
  • Jahresüberschuss nach Ergebnisanteil anderer Gesellschafter steigt um 33,3 Prozent von 1.329 TEUR auf 1.771 TEUR

Die TRIPLAN AG (ISIN: DE 0007499303) erwirtschaftete zum 30. September 2008 Umsatzerlöse in Höhe von 34.627 TEUR nach 34.743 TEUR zur vergleichbaren Vorjahresperiode. Das Segment Engineering steuerte 32.349 TEUR (Vorjahresperiode: 31.740 TEUR), das Segment Technology Services 2.608 TEUR (Vorjahresperiode: 3.185 TEUR) zum Konzernumsatz bei. Die durch das Joint Venture mit Neilsoft Ltd. reduzierten Umsätze im Bereich Technology Services konnten durch den weiteren Ausbau des Kernsegmentes Engineering kompensiert werden. Das EBIT erhöhte sich von 1.653 um 657 TEUR auf 2.310 TEUR. Die EBIT-Marge konnte im Vergleich zur Vorjahresperiode um 39,6 Prozent von 4,8 Prozent auf 6,7 Prozent gesteigert werden. Der Jahresüberschuss zum Bilanzstichtag erhöhte sich um 33,3 Prozent von 1.329 TEUR um 442 TEUR auf 1.771 TEUR. Das Ergebnis je Aktie (verwässert/unverwässert) stieg im Berichtszeitraum um 28,6 Prozent von 0,14 Euro um 0,04 Euro auf 0,18 Euro. Die Eigenkapitalquote der TRIPLAN AG beträgt zum Bilanzstichtag 54,8 Prozent und bleibt somit auf dem Vorjahresniveau. Die Zahlungsmittel erhöhten sich um 18,9 Prozent und stiegen von 5.686 TEUR um 1.072 TEUR auf insgesamt 6.758 TEUR zum 30. September 2008. Der kontinuierliche Ausbau der internationalen Ausrichtung der TRIPLAN sowie die weiterhin hohe Mitarbeiterauslastung veranlassen den Vorstand, an seinen Prognosen festzuhalten. Für das Geschäftsjahr 2008 geht der Vorstand weiterhin von einem Umsatz in Höhe von 44,5 Millionen Euro bei einem EBIT von 2,9 Millionen Euro aus. Der Neun-Monats-Bericht steht ab dem 20. November 2008 im Internet unter www.triplan.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung. BEKO HOLDING AG Hightech-Kompetenz zwischen Vision und Realisierung. Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte in Frankfurt/Main börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Die BEKO Gruppe arbeitet als Dienstleistungsintegrator in den zwei Geschäftsfeldern Engineering und Informationstechnologie. Durch die Mehrmarkenstrategie der BEKO HOLDING AG entsteht ein starkes Netzwerk, dessen Synergien zwischen den Tochterunternehmen (All for One Midmarket AG, BEKO Engineering & Informatik AG, BRAIN FORCE HOLDING AG, TRIPLAN AG) optimal genutzt werden und den Kunden ein breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio bietet. Technologisch bildet Product Lifecycle Management (PLM) die Brücke zwischen den beiden Geschäftsfeldern. Ziel der Technologiestrategie ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden. Rückfragehinweis:

BEKO HOLDING AG
PR/IR & Communication, Dr. Max Höfferer
Karl-Farkas-Gasse 22, A-1030 Wien
Tel.: +43 1 797 50 - 759, Fax: +43 1 797 50 - 8004 max.hoefferer@beko.at, www.beko.eu
NO Limits: BEKO Island im Second Life.

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEK0001