Neue Geschäftsführung bei der Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH

Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs wird ab 10. November 2008 gemeinsam mit Herbert Jansky die Geschäftsleitung übernehmen

Wien (OTS) - Die Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH, eine Tochtergesellschaft von Wiener Wohnen und gleichzeitig das größte Hausbetreuungsunternehmen in Österreich, wird künftig von einer erweiterten Geschäftsführung geleitet. Mit 10. November 2008 wird Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs in die Geschäftsführung berufen. Die 45-jährige Juristin wird gemeinsam mit Herbert Jansky, dem derzeit alleinigen Geschäftsführer, die Geschäfte der Wiener Wohnen Hausbetreuungs GmbH und Außenbetreuungs GmbH führen. Mit der Bestellung von Mag. Miksch-Fuchs wird dem massivem Unternehmenswachstum der Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH und deren Tochterunternehmen, der Wiener Wohnen - Außenbetreuungs GmbH, sowie den damit verbundenen stetig steigenden Anforderungen Rechnung getragen. "Mit Frau Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs konnten wir eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung für das Unternehmen gewinnen", betont Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig. "Durch ihre umfassende Qualifikation wird sie dazu beitragen, das Dienstleistungsangebot der Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH und der Wiener Wohnen - Außenbetreuungs GmbH in Zukunft noch transparenter zu gestalten und parallel dazu die Serviceleistungen für die Mieterinnen und Mieter weiter auszubauen."****

Die neue Geschäftsführung wird ab 10. November für den Erfolg des im Juli 2002 gegründeten Unternehmens, welches heute in der Haus-und Außenbetreuung mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, verantwortlich zeichnen. Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs verantwortet künftig bei der Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH und der Wiener Wohnen - Außenbetreuungs GmbH die Bereiche Personalmanagement, Rechts- und Vergabeangelegenheiten, Rechnungswesen, Einkauf und Fuhrparkmanagement sowie die interne Kontrolle und Revision. Für die Bereiche Unternehmensstrategie, Technik, Qualitätsmanagement, Controlling und Finanzmanagement, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation zeichnet in Zukunft bei beiden Unternehmen Herbert Jansky verantwortlich.

Mag. Elisabeth Miksch-Fuchs arbeitete als Rechtsanwältin, bevor sie 1997 zur Stadt Wien kam. Sie begann im Magistratischen Bezirksamt für den 1. und 8. Bezirk und war danach als Referentin in der Zivilrechtsabteilung der Magistratsdirektion tätig. Von 2002 bis 2004 war Miksch-Fuchs Geschäftsführerin der Wien Holding GmbH. Im Oktober 2004 übernahm sie die Leitung der Gruppe Verwaltungsakademie und Personalentwicklung im Geschäftsbereich Personal und Revision der Magistratsdirektion.

Das Unternehmen

Die Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH und ihr Tochterunternehmen, die Wiener Wohnen - Außenbetreuungs GmbH, ist ein Beteiligungsunternehmen von Stadt Wien - Wiener Wohnen. Gegründet wurde die Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH am 21. Juli 2002 als direkte Konsequenz auf die Abschaffung des Hausbesorgergesetzes durch die damalige ÖVP-FPÖ-Bundesregierung im Jahr 2000. Seit Oktober 2005 wurden auch Leistungen im Bereich der Grünpflege und des Winterdienstes in der Außenbetreuungs GmbH übernommen.

Neben der klassischen Gebäudereinigung und -betreuung haben sich die Dienstleistungsbereiche Grundreinigung, Objekttechnik und Außenbetreuung etabliert. Hierbei werden neben speziellen Reinigungsverfahren auch kleine Reparatur- und Kontrollarbeiten durchgeführt. Seit Mitte 2007 werden auch Graffitis entfernt. Großprojekte wie die Etablierung eines Zutrittssystems für Waschküchen in den städtischen Wohnhausanlagen und zukunftsweisende Aufgabenplanungen wie beispielsweise im Bereich der Schädlingsbekämpfung und Taubenabwehr runden das Angebot ab.
Die Ausgangsbasis zum geplanten Standortnetzausbau der Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH ist das Dezentralisierungskonzept. Hierbei wird die Anzahl der Stützpunkte und Unterstützpunkte wienweit kontinuierlich ausgebaut und parallel dazu der Fuhrpark reduziert bzw. Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben forciert. Schrittweise werden die MitarbeiterInnen direkt in Wohnhausanlagen stationiert, von wo aus sie die umliegenden Anlagen reinigen und betreuen.

Mit diesem Modell bietet die Wiener Wohnen - Hausbetreuungs GmbH den Mieterinnen und Mietern eine Ansprechperson in unmittelbarer Wohnumgebung zur einfachen und direkten Kommunikation.

Betreute Anlagen und Flächen

Das Unternehmen betreut heuer bereits in mehr als 840 - der rund 2.000 Wiener Gemeindebauten - über 3.860 Stiegenhäuser. Seit der Unternehmensgründung werden durchschnittlich 500 Stiegen pro Jahr neu in Betreuung übernommen. Weiters wird die Reinigung und Betreuung von rund 800.000 Quadratmeter Gehwegen und befestigten Flächen in rund 700 Anlagen und auf knapp 3 Mio. Quadratmeter Grünfläche die Grünpflege in 361 Anlagen durchgeführt. Der Winterdienst erfolgt in 709 Anlagen mit rund 770.000 Quadratmetern.

Anzahl der MitarbeiterInnen und Stützpunkte

Im September 2008 beschäftigte die Wiener Wohnen Hausbetreuung 304 MitarbeiterInnen in der Außenbetreuung und 532 MitarbeiterInnen der Hausbetreuung, davon acht Lehrlinge sowie 35 MitarbeiterInnen, die den Lehrberuf als Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger im zweiten Bildungsweg erfolgreich absolvierten.
Derzeit stehen sieben Stützpunkte sowie neun Unterstützpunkte und das Zentrallager für eine optimale Betreuung und Service der städtischen Wohnhausanlagen zur Verfügung. Die Fertigstellung von fünf weiteren Unterstützpunkten für heuer ist noch geplant.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) csi

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Hanno Csisinko
Mediensprecher StR. Dr. Michael Ludwig
Telefon: 01 4000-81983
E-Mail: hanno.csisinko@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019