Schieder: Beamtengehaltsverhandlungen mit Wifo-Bericht eröffnet

Wien (OTS) - Staatssekretär für Öffentlichen Dienst und Verwaltungsreform, Andreas Schieder, erklärt nach den heute begonnen Beamtengehaltsverhandlungen: "Mag. Alois Guger vom Wirtschaftsforschungsinstitut hat heute die aktuellen Wirtschaftszahlen, die Inflationsentwicklung des vergangenen Jahres präsentiert. Damit sind die Eckpunkte und wirtschaftlichen Kennzahlen abgesteckt und eine gemeinsame Basis für die Verhandlungen gelegt." Nun werde es darum gehen, in den Verhandlungen ein Ergebnis zu erzielen, das sowohl die Leistung der Bediensteten im Öffentlichen Dienst als auch die Möglichkeiten des budgetären Rahmens berücksichtige. ****

"Natürlich gilt es, die durch die Finanzkrise veränderten Rahmenbedingungen der Wirtschaftssituation und des öffentlichen Haushaltes zu berücksichtigen und in unsere Überlegungen einzubeziehen, ebenso, wie die Inflationsentwicklung der vergangenen 12 Monate und eine Reihe anderer Eckpunkte." Schieder zeigte sich zuversichtlich, dass ein solcher Abschluss, der die Interessen sowohl der ArbeitnehmerInnenvertretung als auch der Arbeitgeber widerspiegle möglich sei. Die nächste Verhandlungsrunde wurde für den 5. November vereinbart. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01-53115-2830

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Büro des Staatssekretärs für Öffentlichen Dienst und Verwaltungsreform

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBK0001