Aktives Bürgerengagement stärkt Lebensqualität und Standort

LH Sausgruber würdigte Ehrenamtliche am Nationalfeiertag

Klaus (VLK) - Bereits zum zwölften Mal erhält der Nationalfeiertag in Vorarlberg als "Ehrenamtstag" eine ganz besondere Bedeutung. Zahlreichen ehrenamtlich Tätigen dankte Landeshauptmann Herbert Sausgruber heute, Sonntag, im Winzersaal in Klaus für ihr Engagement im Dienste der Gemeinschaft: "Menschen, die von sich aus initiativ werden und Verantwortung übernehmen, haben maßgeblich zum Erfolg und zur Lebensqualität unseres Landes beigetragen".

Immer wieder stellt das Land Vorarlberg die Arbeit von ehrenamtlich tätigen Menschen in den Vordergrund. "Damit erfährt dieses engagierte Wirken nicht nur die verdiente Würdigung sondern auch die nötige Aufmerksamkeit", betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber. Wo immer dies möglich ist, werden Ehrenamtliche unterstützt.

51 Ehrenamtliche ausgezeichnet

Im Zuge des heutigen "Ehrenamtstages" wurden insgesamt 51 Personen in sieben Kategorien für ihr ehrenamtliches Wirken ausgezeichnet. "Dem Ehrenamt gebührt ein Ehrenplatz in unserer Gesellschaft. Durch diese Auszeichnung wollen wir unseren Dank zum Ausdruck bringen und das Bewusstsein für die Bedeutung von ehrenamtlichem Engagement stärken", so Sausgruber weiter.

"Jugend vor den Vorhang"

Landeshauptmann Herbert Sausgruber nahm die Gelegenheit zum Anlass, ein weiteres Projekt im Rahmen der Initiative "Jugend vor den Vorhang" vorzustellen. Vier ehemalige Schülerinnen der Handelsschule Bludenz haben ein Rock-Konzert organisiert. Den Reinerlös von 7.000 Euro erhielt der 9-jährige autistische Phillip für eine Delphintherapie. Für diesen großartigen Einsatz erhielten die jungen Damen von Landeshauptmann Herbert Sausgruber den "Jugend-Bravo", Urkunden und Kinokarten überreicht. "Wenn sich Jugendliche ehrenamtlich engagieren, ist das besonders wertvoll für eine Gesellschaft", stellte Sausgruber klar.

Die Liste der Geehrten:

Kultur und Bildung

Siegmar Böhler, Doren (Blasmusikverband)
Gustav Türtscher, Damüls (Blasmusikverband)
Walter Gross, Hohenems (Chorverband)
Adfried Fleisch, Rankweil (Landestrachtenverband)
Edeltraud Stemer, Bartholomäberg (Amateurtheaterverband)
Peter Wolfsberger, Bürs (Fasnatzünfte und -gilden)
Georges Ameganvi, Klaus (Volksgruppen/Landsmannschaften)
Birgit Kramer, Bürs (Büchereiwesen)

Kirche

Anna Kaufmann, Dornbirn
Sonja Koch, Nenzing
Judith Müller, Klaus
Theresia Schobel, Dornbirn
Mag. Karl Felder, Andelsbuch
Hugo Jenny, Nüziders

Jugend, Familie und Senioren

Monika Berchtold, Dornbirn (Pfadfinder)
Beate Luger, Hohenems (Alpenvereinsjugend)
Michaela Bily, Lustenau (Offene Jugendarbeit)
Rosmarie Brändle, Gortipohl (Familienverband)
Roswitha Flatz, St. Anton (Familienverband)
Gerhard Rebholz, Schruns (Familienverband)
Anni Gort, Frastanz (Seniorenbund)
Pirmin Längle, Klaus (Seniorenbund)
Josef Gassner, Bludenz (Pensionistenverband)
Josef Wagner, Fußach (Pensionistenverband)
Siegfried Hämmerle, Lustenau (Seniorenring)

Soziales und Gesundheit

Magda Netzer-Häusle und Helmut Häusle, Bregenz (Caritas)
Cäcilia Wieser, Lauterach (Lebenshilfe)
Janka und Norbert Summer, Frastanz (Lebenshilfe)
Brigitte Olschnögger, Nenzing (Hauskrankenpflege)
Ernst Heinzle, Götzis (Hauskrankenpflege)
Fritz Caha, Lochau (Zivilinvalidenverband)
Helmut Seidl, Bludenz (Zivilinvalidenverband)
Sonja Fessler, Bregenz (Volkshilfe)
Maria Breuß, Dornbirn (Kneippbund)

Öffentliche Sicherheit

Elmar Mathis, Hohenems (Feuerwehr)
Ulrich Vonach, Schwarzach (Feuerwehr)
Helmut Kowatsch, Feldkirch (Rotes Kreuz)
Wolfgang Mäser, Dornbirn (Rotes Kreuz)
Ing. Hubert Sturm, Bregenz (Bergrettung)
Herbert Degen, Bregenz (Wasserrettung)

Sport

Waltraud Heinzle, Bregenz (ASVÖ Vorarlberg)
Mag. Wolfgang Gmeiner, Altach (ASVÖ Vorarlberg)
Otto Habermann, Tschagguns (ASVÖ Vorarlberg)
Rosa Meier, Feldkirch (Vorarlberger Sportunion)
Karl Jagschitz, Klaus (Vorarlberger Sportunion)
Anny Nußbaumer, Dornbirn (ASKÖ Vorarlberg)

Natur- und Umweltschutz

Wilfried Lampert, Altach (Naturwacht)
Ing. Martin Bertsch, Bludenz (Waldverein)
Franz Bitschnau, Vandans (Obst- und Gartenbauverband)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20145
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0009