dm drogerie markt zieht Bilanz: Rekordergebnis

Salzburg/Wals (OTS) - dm drogerie markt konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seinen Umsatz um mehr als 18 Prozent steigern -Expansion: Mehr als 1000 dm Filialen im Teilkonzern - Mehr als 11.000 Mitarbeiter in zehn europäischen Ländern - dm Mitarbeiter sind seit vielen Jahren am Umsatz beteiligt

dm drogerie markt verzeichnet im Geschäftsjahr 2007/2008 wieder ein kräftiges Umsatzplus: Gemeinsam mit seinen Verbundenen Ländern in Mittel- und Südosteuropa (100%ige Tochterunternehmen von dm Österreich in Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien und Bulgarien) erreichte der Teilkonzern dm Österreich einen Umsatz von 1,344 Milliarden Euro und damit im Vergleich zum Vorjahr (1,133 Milliarden Euro) ein Umsatzplus von über 18 Prozent. 545 Millionen Euro setzte dm in Österreich um -der Umsatz ist hier um knapp sechs Prozent gestiegen-, in den Verbundenen Ländern 799 Millionen Euro, das entspricht einer Steigerung von über 29 Prozent. Der Gesamtkonzern inklusive dm Deutschland erwirtschaftete einen Umsatz von 4,705 Milliarden Euro, das bedeutet ein Wachstum von über 13 Prozent.

Günter Bauer, Vorsitzender der dm Geschäftsführung, freut sich über das Rekordergebnis: "Wir können als Arbeitsgemeinschaft sehr stolz darauf sein. Denn dass wir dahin gekommen sind, wo wir heute stehen, verdanken wir unserer dm-eigenen Kultur, gemeinsam Ziele zu formulieren und sie auch gemeinsam engagiert zu verfolgen. Interne Weiterbildung und Weiterentwicklung stehen bei dm an oberster Stelle - denn der Mensch bleibt stets im Mittelpunkt. Nur wenn sich die Mitarbeiter ernst genommen fühlen, können sie auch auf die Bedürfnisse der dm Kunden eingehen. dm wird diesen erfolgreichen Weg weitergehen."

Expansion in Europa: Bereits mehr als 1000 dm Filialen im Teilkonzern

Ende August eröffnete dm im Teilkonzern Österreich die 1000. Filiale in Salzburg, dm Deutschland seine 1000. Filiale in Berlin -europaweit gibt es also mehr als 2000 dm Filialen.

Insgesamt gibt es mit Stand 30. September 2008 1.012 dm Filialen im Teilkonzern Österreich: Österreich verzeichnet 354 dm Filialen, Ungarn 225, Tschechien 150, die Slowakei 71, Slowenien 61, Kroatien 104 dm Filialen. In Serbien gibt es derzeit 23 und in Bosnien-Herzegowina 17 Filialen. In Rumänien, wo dm seine ersten Filialen im November 2007 eröffnet hatte, gibt es derzeit bereits sieben dm Filialen. Im Jänner 2009 wird dm in Bulgarien seine erste Filiale in Plovdiv eröffnen.

Mit den 1.012 dm Filialen in Deutschland gibt es 2.024 dm Filialen im Gesamtkonzern.

67 Millionen Euro investiert

In die Verbesserung und Erweiterung der Standorte investierte dm im abgelaufenen Geschäftsjahr 47 Millionen Euro, in die Zentralen acht, in die Erneuerung und Erweiterung der Verteilzentren mehr als sieben Millionen Euro, in die Weiterentwicklung der Informationstechnologie knapp fünf Millionen Euro. Insgesamt fielen im abgelaufenen Geschäftsjahr 67 Millionen Euro an Investitionen an.

Mehr als 11.000 Menschen arbeiten bei dm - Weiterbildung im Fokus In Österreich arbeiten derzeit 4.901 Mitarbeiter bei dm. In den Verbundenen Ländern in Mittel- und Südosteuropa ist die Anzahl der dm Mitarbeiter im vergangenen Geschäftsjahr von 5.116 auf 6.420 gestiegen, das bedeutet eine Mitarbeiteranzahl von 11.321 im Teilkonzern Österreich. Mit den 19.398 deutschen dm Mitarbeitern beschäftigt der Gesamtkonzern 30.719 Menschen.

dm setzt ganz bewusst einen Fokus auf die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Im Schnitt hat jeder dm Mitarbeiter in Österreich im vergangenen Geschäftsjahr 1,8 Weiterbildungstage absolviert. Insgesamt hat dm rund 8.500 Arbeitstage in Aus- und Weiterbildung investiert; in den dm Friseur- und KosmetikStudios - hier arbeitet man eng mit renommierten Partnern wie Wella und L’Oréal zusammen -waren es zusätzlich mehr als 3.500 Tage.

Um die Fach- und Beratungskompetenz der dm Filialmitarbeiter zu stärken, legten die dm Personalentwickler im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Schwerpunkt auf Sortimentskenntnisse: 345 dm Mitarbeiter haben den Lehrgang zum "dm Berater" erfolgreich abgeschlossen. Weiters entwickelte man ein neues dm Traineeprogramm sowie eine nationale Führungsakademie. Auch im laufenden Geschäftsjahr sind Schulungen mit einem inhaltlichen Fokus auf weitere Sortimentsbereiche geplant.

In den Verbundenen Ländern entwickelt man ebenfalls Seminare für Filialmitarbeiter, in denen sie Informationen über beratungsintensive Sortimentsbereichen erhalten, und garantiert damit einen professionellen Auftritt von dm.

dm drogerie markt ist einer der größten Lehrlingsausbilder Österreichs und verzeichnete in diesem Jahr einen Rekord an neuen Lehrlingsstellen: Nach der ersten dm TalenteSuche (vormals: dm LehrlingsCasting) haben österreichweit am 1. August 2008 insgesamt 260 junge Talente ihre Ausbildung in einer der dm Filialen sowie in der dm Zentrale in Wals bei Salzburg begonnen. Bei dm arbeiten derzeit 634 Lehrlinge, das heißt, fast 13% Prozent der rund 4.900 dm Mitarbeiter sind Lehrlinge. Das Unternehmen ist Österreichs größter Drogistenausbilder: 292 junge Menschen lernen derzeit bei dm diesen Beruf. dm drogerie markt fördert seine jungen Talente und Führungskräfte von morgen mit innovativen Ausbildungskonzepten: In ausgewählten dm Filialen haben dm Jung-Drogistinnen die Möglichkeit, die Filiale eigenständig und nach wirtschaftlichen Prinzipien zu führen.

dm beteiligt seit vielen Jahren seine Mitarbeiter am Unternehmenserfolg: Alle Mitarbeiter in den Filialen sind mit einem fixen Prozentsatz an den Umsätzen, die in ihrer eigenen Filiale gemacht werden, beteiligt. In Summe - mit den Auszahlungen an die Mitarbeiter in den dm Friseur- und KosmetikStudios - hat dm im abgelaufenen Geschäftsjahr dafür rund 2,3 Millionen Euro aufgewendet. Der hohe Fixanteil im Gehalt bietet ein hohes Maß an Sicherheit.

active beauty - Kundenbindung auf hohem Niveau

Im August 08 - ein Jahr nach ihrer Einführung - zeigte sich der Erfolg der active beauty Karte: Bisher wurden 1,300.000 Millionen Karten ausgestellt, mehr als 90 Prozent werden aktiv genutzt. Schon heute decken die active beauty Kartenbesitzer mehr als die Hälfe des Handelsumsatzes ab und sogar mehr als 80% des Umsatzes im dm Friseur-und KosmetikStudio. Das Dialogprogramm der active beauty Vorteilswelt umfasst neben den Kontakten und Promotions am elektronischen Terminal postalische Mailings. Eine Umfrage zeigt die gelungene Umsetzung:
Auf die Frage nach der Zufriedenheit mit der active beauty Karte geben 80 Prozent der Befragten ein sehr gut oder gut an (Benotung nach dem Schulnotensystem). Auf Grund des großen Erfolges beginnt dm mit der Umsetzung der active beauty Karte im kommenden Geschäftsjahr in mehreren Verbundenen Ländern.

Auch die Kundenzeitschrift active beauty Magazin befindet sich auf dem Erfolgsweg. Der CAWI-Print Reichenweitentest 2008 - eine online-Studie von The Media Consultants (TMC) und GfK Austria - hat ergeben: Im gesamten Sample von 30 Zeitschriften, Magazinen und Spezial-Printprodukten hat "active beauty" seine Leserzahl am stärksten gesteigert, und zwar von 558.000 Leser pro Ausgabe im Jahr 2007 auf 658.000 Leser pro Ausgabe im heurigen Jahr. Das ist eine Zunahme um 18 Prozent innerhalb eines Jahres. Seit Anfang Oktober 2008 ist es möglich, im active beauty Magazin bereits vor seinem offiziellen Erscheinungstermin unter www.activebeauty.at zu schmökern.

Bewusst einkaufen bei dm

dm drogerie markt legt getreu seinen Grundsätzen seit Jahren großen Wert auf biologische sowie fair gehandelte Produkte und erweitert ständig diese Sortimentsbereiche. An der Initiative "Nachhaltige Wochen" des Lebensministeriums beteiligte sich dm bereits zum fünften Mal. Zu den nachhaltigen Produkten bei dm gehören unter anderem Naturkosmetikprodukte der Marken Weleda und alverde, sowie Produkte der Naturkosmetiklinien epikurion und E&M, die im dm KosmetikStudio erhältlich sind. Fast 800 Bio-Produkte gibt es bei dm zu kaufen. Auch in der dm GesundenPause sind Obst- und Gemüsesäfte aus kontrolliert biologischem Anbau zu finden.

Das breite Angebot an Spezialnahrungsmitteln schätzen viele von Unverträglichkeiten betroffenen dm Kunden. Alle Spezialnahrungsmittel, die bei dm erhältlich sind, sind im Internet unter www.dm-drogeriemarkt.at unter "Sortiment" bzw. "Spezialnahrung" abrufbar.

Aktuelles aus den dm Friseur- und KosmetikStudios

In den dm KosmetikStudios gibt es seit November 07 zwei neue Naturkosmetiklinien und Behandlungen wie die Kräuterstempel-Behandlung sowie Natural Care Gesichtsbehandlung. Der Trend zur Naturkosmetik zeigt enorme Erfolge - eine Erweiterung dieser Serie ist daher für 2008 geplant. Die Naturhaarpflegelinie von Matrix/L’Oréal ist bei dm als erstem Friseur Österreichs eingeführt worden. Insgesamt haben fast 1,5 Million Kunden die dm Friseur- und KosmetikStudios besucht.

Aktuelle Trends in Sachen Schönheit und Wohlbefinden präsentierte dm drogerie markt seinen Mitarbeitern und deren Gästen im Rahmen eines völlig neuen Events im September/Oktober 2007 - auf der Messe "dm active beauty World" informierten sich die Mitarbeiter über Trends, um neue Tipps in ihre Kundengespräche einzubauen. Die dm active beauty World tourt derzeit abermals - bis 4. November 2008 -durch Österreich. Diesmal sind auch Stammkunden eingeladen. Wie auch im Vorjahr wird ein besonderes Highlight die Endausscheidung des österreichweiten, dm internen Wettbewerbs "Stylissima" am 4. November in Salzburg sein, bei dem dm Mitarbeiter aus dm Friseur- und KosmetikStudios ihre Kreativität und ihr Können unter Beweis stellen können.

Kooperationen: Neue Unterstützung für den Tennis-Sport

dm erweiterte sein Engagement auf den Tennis-Sport und wird im Jahr 2009 als offizieller Sponsor den Österreichischen dm Clubmeister sowie das Gastein Ladies WTA Turnier unterstützen. Tennis ist eine Sportart, die - insbesondere was Damen-Tennis betrifft - eng mit dem Thema Schönheit und Eleganz assoziiert wird. In Summe passt die Zusammenarbeit perfekt zu dm als einem Unternehmen, das für Schönheit und Wellness, für Natürlichkeit und Bio steht.

Auch die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter des Österreichischen dm Frauenlaufs (R), der im Jahr 2008 wieder eine Rekordteilnehmerinnenzahl von über 16.000 Frauen verzeichnen konnte, findet im Jahr 2009 seine Fortsetzung.

Die "Starken Freunde" gehen bereits ins dritte Jahr: dm drogerie markt und der Verein Gesundheitsförderung Österreich haben diese Initiative im Oktober 2006 ins Leben gerufen. Heute gibt es vier Gruppen in Wien, Graz und Salzburg und Linz. Ein Jahr lang treffen sich übergewichtige Kinder einmal wöchentlich in kleinen Gruppen mit maximal acht Teilnehmenden zu Koch- und Bewegungseinheiten.

Ein Symbol der guten Zusammenarbeit zwischen UNICEF, dm drogerie markt und den vielen Kunden, die jedes Jahr um die Weihnachtszeit zu den UNICEF-Artikeln greifen, ist die "diamantene" Handelspartnerschaft: dm drogerie markt gehört seit dem 1.10. 2008 zu den diamantenen Partnern der UNICEF.

Ausblick: Rekordinvestitionen von 95 Millionen Euro geplant

Für die Erneuerung und Verbesserung der Standorte in Österreich und in den Verbundenen Ländern, unter anderem für die Neugestaltung der Filialfassaden, sind im Teilkonzern Österreich insgesamt 65 Millionen Euro an Investitionen vorgesehen. Für Informationstechnologie, wie Umrüstung auf neue Kassensysteme, rund zehn Millionen Euro. dm plant, in die Zentralen rund 4 Millionen Euro und in die Verteilzentren rund 17 Millionen Euro zu investieren.

Das Sortimentsmanagement bei dm wird weiterhin einen Schwerpunkt auf die Veredelung seines Angebots legen. Gemäß der dm Kernkompetenzen im Bereich Schönheit und Lebensqualität erweitert dm seine Produktpalette rund um die innere und äußere Schönheit. Dementsprechend werden neue Marken in der Naturkosmetik sowie in der dekorativen Kosmetik eingeführt. Im Schönheitsbereich wird es eine überarbeitete Warenpräsentation geben.

dm wird außerdem wie im abgelaufenen Geschäftsjahr die Fachkompetenz seiner Mitarbeiter weiter stärken und Sortiments- und Produktwissen in Schulungen und durch Bereitstellung entsprechender Informationen in internen Medien vermitteln.

Unsere Presseinformationen stehen Ihnen unter
http://www.dm-drogeriemarkt.at/presse zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Ornig
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
dm drogerie markt GmbH
Kasernenstraße 1
5073 Wals Himmelreich
Tel.: 0662/8583 -182
Fax: 0662/8583 -111
e-mail: presse@dm-drogeriemarkt.at
Internet: www.dm-drogeriemarkt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DMD0001