Stockinger: Österreichs Milchbauern arbeiten ohne jede Gentechnik

Bei Lebensmitteln einheitliche Kennzeichnung EU-weit gefordert Holländische Butterimporte gefährden Arbeitsplätze und hohen Lebensmittelstandard

Wien (OTS) - Für eine europaweit einheitliche und bessere Kennzeichnung im Zusammenhang von Gentechnik und Lebensmitteln tritt nun Oberösterreichs Agrarlandesrat Dr. Josef Stockinger ein. Bereits in der kommenden Woche will er sich beim Treffen der europäischen "Allianz der gentechnikfreien Regionen" in Turin dafür einsetzen.

Anlass für diese Diskussion ist eine Schleuderaktion mit holländischer Butter, die in Österreich zu heftigen Kontroversen über die Lebensmittelqualität und die Notwendigkeit solcher Importe führte.

Landesrat Stockinger weist darauf hin, dass Österreichs Bauern auf ihren Feldern freiwillig auf Gentechnik verzichten. Die heimischen Milchbauern gehen noch einen Schritt weiter und haben auch bei der Futterbasis den Gensoja gänzlich aus dem Futtertrog verbannt. "Im Unterschied zu Milchprodukten aus Holland sind daher heimische Milch und Butter aus sauberer Landwirtschaft und geprüft gentechnikfrei", betont Stockinger. Dieser Unterschied müsse bewusst gemacht werden. Es sei unverständlich, warum eine Handelskette, die sich immer auf den Hausverstand beruft, Produkte aus Ländern hereinholt, die der Gentechnik bereits auf den Feldern und im Futtertrog den roten Teppich ausrollt. Dadurch werden Arbeitsplätze auf den Bauernhöfen und den Molkereien in Österreich gefährdet.

Weil die bisherige EU-Kennzeichnungspflicht bei Gentechnik und Lebensmitteln nicht wirklich aussagekräftig ist, will Landesrat Stockinger eine differenzierte und EU-weite Kennzeichnung durchsetzen und dem Konsumenten mehr Gewissheit geben. Die laufende Schleuderkampagne mit holländischer Butter zeige laut Stockinger klar, wie notwendig eine solche verbesserte Kennzeichnung sei.

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Walter Silber
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Büro Landesrat Dr. Josef Stockinger
4021 Landhaus Linz
Mobil: 0 664/600 7211 117
Mail: walter.silber@ooe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001