Präsidentin Andrea Gottweis: Österreich muss familienfreundlicher werden

Neue Präsidentin des Österreichischen Familienbundes einstimmig gewählt

Pinkafeld (OTS) - Die burgenländische Landesvorsitzende Labg. Andrea Gottweis wurde bei der Generalversammlung in Pinkafeld einstimmig zur neuen Präsidenten des Österreichischen Familienbundes gewählt. Sie löst damit den langjährigen Präsidenten Mag. Otto Gumpinger ab.

Wie Gottweis in ihrer Antrittsrede betonte, sei es ihr großes Anliegen ein Bewusstsein für mehr Familienfreundlichkeit zu schaffen. Dies beziehe sich sowohl auf familienfreundliche Maßnahmen in Betrieben, als auch auf ein familienfreundliches Klima in den Gemeinden vor allem durch familiengerechten Wohnbau und Spielflächen.

Als familienpolitische Ziele des Familienbundes nannte die neugewählte Familienbund-Präsidentin eine steuerliche Entlastung von Familien über die Einführung eines steuerfreien Existenzminimums und die steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten. Unser Grundssatz müsse lauten: "Je mehr Kinder desto weniger Steuer." "Dem Familienbund gehe es darum, dass Familien erst dann Steuer zahlen müssen, nachdem sie das Existenzminimum für jedes einzelne Familienmitglied gesichert haben. Wie Gottweis weiter unterstrich, liege ihr auch eine an den Bedürfnissen der Kinder orientierte Kinderbetreuung sehr am Herzen. Es sei daher an der Zeit endlich eine steuerliche Absetzbarkeit der Kinderbetreuung durchzusetzen, um eine kindgerechte und qualitätsvolle Kinderbetreuung zu fördern.
Der Familienbund werde sich auch bei den Regierungsverhandlungen zu Wort melden und steuerliche Gerechtigkeit für Familien einfordern, sagte Gottweis abschließend.

Andrea Gottweis ist 47 Jahre alt, verwitwet und Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Seit Juni 1996 ist sie Mitglied des burgenländischen Landtages, seit 2003 leitet sie den burgenländischen Familienbund. Schwerpunkt ihrer Arbeit im Burgenland ist Familienberatung, Mutter-Kind-Treff, Besuchsbegleitung, alljährlich Muttertagsaktionen und die Organisation der "Woche der Familie".

Der Leitantrag des Familienbundes ist unter www.familienbund.at downloadbar.

Rückfragen & Kontakt:

Alice Pitzinger-Ryba, 0676 528 1585

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FAM0001