HC Strache und FPÖ-Delegation erweisen Dr. Jörg Haider die letzte Ehre

Vorschlag des FPÖ-Bundesparteiobmanns zur Umbenennung des Wörtherseestadions in "Jörg-Haider-Stadion" - Antrag wird in nächster Landtagssitzung eingebracht

Wien (OTS) - FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache hat sich schon im Laufe des heutigen Tages nach Kärnten begeben. Im Rahmen dessen erwies er in Begleitung einer hochrangigen Delegation der Freiheitlichen Partei heute im großen Wappensaal des Landhauses dem verstorbenen Kärntner Landeshauptmann Dr. Jörg Haider die letzte Ehre. Die freiheitliche Delegation besteht dabei neben Strache aus FPÖ-Ehrenparteiobmann Mag. Hilmar Kabas, FPÖ-Bundesparteiobmannstellvertreter Mag. Gerald Hauser, FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl, dem Kärntner FPÖ-Landesparteiobmann LAbg. Franz Schwager, dem geschäftsführenden Kärntner FPÖ-Landesparteiobmann Vizebürgermeister Harald Jannach sowie aus FPÖ-Bundesgeschäftsführer Hans Weixelbaum. Man reihte sich zudem auch in die Menge der Trauernden bei der Kärntner Landesregierung ein und trug sich in das dort aufliegende Kondolenzbuch ein. Im Laufe des Tages wird man auch noch beim Unfallort still gedenken.

Wie geplant wird Strache samt der FPÖ-Delegation auch am Begräbnis morgen teilnehmen. Im Zuge des heutigen Besuchs unterbreitete Strache auch den Vorschlag, dass neue Wörtherseestadion in "Jörg-Haider-Stadion" umzubenennen. Dies umso mehr, als es sich bei diesem Stadion um eine weithin sichtbare Hinterlassenschaft des Wirkens von Haider als Kärntner Landeshauptmann handle. FPÖ-Landtagsabgeordneter Franz Schwager wird einen entsprechenden Antrag in der nächsten Sitzung des Landtages einbringen.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008