ILS Gruppe wird Teil von Imtech

Europäischer Technologie-Konzern bündelt Osteuropa-Aktivitäten in Linzer IT-Systemhaus

Linz (OTS) - Die börsenotierte Imtech N.V. übernimmt die Linzer ILS Gruppe. Die Akquisition ist ein wichtiger Schritt in der internationalen Expansions-Strategie des niederländischen Konzerns. "Wir wollen unser Engagement bei High-Tech-Services in Europa weiter vorantreiben und Österreich ist für uns dabei ein strategisch wichtiges Land. ILS verstärkt unsere ICT-Präsenz in diesem Markt und wird unser Tor nach Osteuropa", erläutert René van der Bruggen, Vorstandsvorsitzender von Imtech.

Einer der größten IBM-Business Partner

Wichtige Kriterien für die Akquisition waren die ausgezeichneten Finanz-Kennzahlen und das Portfolio der ILS Gruppe, deren Ausrichtung weitgehend mit jener von Imtech übereinstimmt. Dazu zählt auch die enge Zusammenarbeit mit den führenden Herstellern wie IBM, SAP und Microsoft. Friedrich Wiltschko, Geschäftsführer und einer der bisherigen Mit-Eigentümer der ILS Gruppe, betont: "Wir sind ein profitables Unternehmen mit einer gesunden strukturellen Entwicklung und in drei zentralen Business Units der größte österreichische Partner
von IBM."

Imtech übernimmt alle sechs Mitglieder der ILS Gruppe, die insgesamt rund 750 Kunden in allen Bereichen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) betreuen. Neben dem IT-Systemhaus ILS Consult sind das fünf weitere Unternehmen: C07 (Outsourcing-Services), IOP (Wartung & Support), myCON (SAP-Beratung), TRANSFLOW (Logistik-Software) und ILS Consult France (Software für französische Paket-Dienstleister).

Imtech Austria: Brücke nach Osteuropa

Sämtliche Unternehmen der ILS Gruppe bleiben eigenständig erhalten und werden weiterhin von den bisherigen Geschäftsführern geleitet. Sie werden nun Teil der Division Imtech ICT (Information and Communication Technologies) und unter dem Dach der Imtech Austria GmbH zusammengeführt. Geschäftsführer der neuen Imtech Austria wird Friedrich Wiltschko, er treibt auch die Ost-Expansion des Technologie-Konzerns voran: "Die osteuropäischen Länder sind ein zentraler Fokus der Wachstums-Strategie von Imtech. Es ist eine spannende Aufgabe, diese Expansion durch organisches Wachstum und gezielte Akquisitionen zu begleiten. Wir können dabei auf die Erfahrungen unserer Unternehmens-Gruppe in Ländern wie der Slowakei, Tschechien, Slowenien und Kroatien zurückgreifen", sagt Wiltschko.

Hinzu kommt das vorhandene Netzwerk von Imtech: Der Konzern zählt in vielen Ländern Europas bereits jetzt zu den wichtigsten IKT-Anbietern - so in Belgien, Luxemburg, Deutschland, Großbritannien, Irland, Spanien und in den Niederlanden.

Expansions-Strategie bis 2012

Basis der Expansion von Imtech ist die Unternehmensstrategie 2012:
Bis zu diesem Jahr möchte der Konzern einen Umsatz von Euro 5 Mrd. erreichen, durch organisches Wachstum ebenso wie durch Erweiterung in geografischer und technologischer Hinsicht. Österreich hat in diesem Szenario als Gateway nach Osteuropa einen besonderen Stellenwert. Primärer Fokus von Imtech sind hier die Länder Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Rumänien. "Wir sind damit Teil der Entfaltung eines europaweiten IT-Konzerns. Es ist eine spannende Aufgabe, dessen weiteres Wachstum prägend mitzugestalten", sagt Wiltschko.

In Österreich war Imtech bisher mit Fritz & Macziol vertreten. Fritz & Macziol gehört ebenso zu den wichtigsten IBM-Partnern. Bei beiden Unternehmen ergibt sich sowohl von der regionalen Abdeckung als auch vom Leistungsportfolio her eine Vielzahl von Synergien. Fritz & Macziol Österreich wird in die ILS Gruppe integriert und trägt so zu einer zusätzlichen Verstärkung des Portfolios bei. Alle Mitarbeiter werden übernommen und stehen den Kunden weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung.

Imtech: Shared Success www.imtech.eu

Imtech N.V. mit Hauptsitz in Gouda zählt zu den am schnellsten wachsenden Technologie-Unternehmen in Europa. Mit 19.000 Mitarbeitern erzielt der niederländische Konzern einen jährlichen Umsatz von mehr als 3,3 Milliarden Euro. Core Business von Imtech sind Elektrotechnik, Informations- und Kommunikations-Technologien sowie Mechanische Ausrüstung. Geografische Schwerpunkte sind die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Deutschland, Osteuropa, Großbritannien, Irland, Spanien und der globale Marine-Markt. Weltweit werden 14.000 Kunden betreut. Imtech notiert an der Börse von Amsterdam im Midcap-Index. Die Aktien des Unternehmens sind außerdem im Dow Jones STOXX 600 Index enthalten.

ILS Gruppe: Kompetenz-Center für IT und Logistik-Software www.ils.at

Die ILS Gruppe ist eines der erfolgreichsten österreichischen IT-Systemhäuser mit Niederlassungen in Wien, Linz, Salzburg, Graz, Dornbirn, Strassburg und Köln. Seit der Gründung im Jahr 1994 wird Unternehmen und Institutionen jeder Größe eine komplette Betreuung sämtlicher IT-Anliegen geboten. Zu den Kunden zählen zum Beispiel Austrian Airlines, Bundesrechenzentrum, DHL, Exapaq, OMV, Österreichische Post, Panalpina, Schweizerische Post, Sony DADC Austria, Spar und Statistik Austria. Die ILS Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2007/2008 einen Umsatz von Euro 58,52 Mio. Per 1. September 2008 wurden 234 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Unternehmen der ILS Gruppe

ILS Consult www.ils-consult.at

ILS Consult bietet Unternehmen und Institutionen eine komplette Betreuung bei sämtlichen IT-Anliegen. Zum Portfolio zählen Beratung, Konzeption, Beschaffung und Installation, Schulung, Support sowie die Programmierung spezieller Applikationen. Hinzu kommt als zweite Sparte das spezifische Know-how im Logistik-Bereich: Die eigene Software-Lösung cargoNET für Kurier-Express-Paketdienste ist international im Einsatz und wird kontinuierlich weiter entwickelt. Zu den Kunden zählen u. a. Austrian Airlines, Bundesrechenzentrum, Österreichische Post und Sony DADC Austria.

ILS Consult France www.ils-consult.fr

ILS Consult France ist spezialisiert auf Logistik-Lösungen für Kurier-Express- und Paketdienste. Das Unternehmen mit Sitz in Strassburg betreut unter anderem die französische Post und Exapaq.

C07 IT Operations www.C07.at

C07 fokussiert sich auf höherwertige Service-Dienstleistungen und ist einer der größten Outsourcing-Partner von SAP in Österreich. Zum Portfolio zählen SAS70-zertifizierte Leistungen in den Bereichen Applikations-Betrieb, SAP-Basis-Dienstleistungen sowie Network & Security. Derzeit werden im In- und Ausland 200 Systeme mit mehr als 14.000 SAP-Usern betreut. Auf der Kundenliste stehen unter anderem Bramac, Coats, Egger, OMV und Spardat.

IOP www.iop.at

IOP bietet plattformübergreifend Wartung und Support für Hardware und betriebssystemnahe Software. Vier Technologie-Service-Center in Linz, Wien, Graz und Salzburg garantieren eine österreichweite Betreuung von Kunden wie Cosmos Elektrohandel, MAN Steyr, Mayr Melnhof Karton, OÖ Gebietskrankenkasse und Raiffeisen International. Ganz nach Bedarf übernimmt IOP die vollständige Betreuung der IT-Systeme rund um die Uhr ebenso wie definierte Einzelleistungen.

myCON www.mycon.at

myCON ist Österreichs führendes Consultingunternehmen für mySAP Retail. Außerdem betreut das Unternehmen Projekte im Bereich Human Capital Management und übernimmt Wartung und Support. Zu den Kunden zählen Linde Gas, OMV, Österreichische Post, Spar, Wiesner Hager und viele andere.

TRANSFLOW www.transflow.com

TRANSFLOW ist einer der erfolgreichsten Anbieter von Informationslogistik im deutschen Sprachraum und hat für das Transport- und Warehouse-Management von Logistik-Dienstleistern die IT-Lösung LBASE entwickelt. Das Unternehmen verfügt über Standorte in Österreich sowie in Deutschland und betreut Kunden wie DHL, Lagermax, Online System Logistik, Logwin, Panalpina, Schweizer Post und viele andere.

Fotos können abgerufen werden unter: www.ils.at > News > Downloads

Rückfragen & Kontakt:

ILS Consult GmbH, Goethestraße 84, 4020 Linz
Presse-Kontakt: Mag. (FH) Hanspeter Lenz | Marketing Manager ILS Gruppe
Fon: +43 (0)5 1715 1717
E-Mail: hanspeter.lenz@ils.at
Internet: www.ils.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ILS0001