Jugendliche für Arbeit auf den Alpen begeistern

LR Schwärzler: "Vorarlberg braucht die Alpwirtschaft"

Bregenz (VLK) - Die Vorarlberger Landesregierung unterstützt auch heuer Jugendliche, die im Sommer in der Landwirtschaft mitgeholfen und auf Vorarlbergs Alpen eine Ausbildung bekommen haben. Laut Agrarlandesrat Erich Schwärzler erhalten 133 Jugendliche Prämien und Anerkennungsbeiträge in Gesamthöhe von 19.500 Euro.

Rund drei Fünftel der landwirtschaftlichen Nutzfläche in Vorarlberg werden alpwirtschaftlich genutzt. Die bäuerliche Bewirtschaftung dieser Flächen ist unverzichtbar für die Erhaltung der Berglandschaft, der Attraktivität des ländlichen Raumes und der Lebensqualität, betont Landesrat Schwärzler: "Vorarlberg braucht die Alpwirtschaft. Daher ist es wichtig, dass sich junge Leute für diese Arbeit interessieren. Ich danke den Jugendlichen, die mit großer Begeisterung heuer als Älplerinnen und Älpler auf den heimischen Melk- und Galtviehalpen mitgearbeitet haben. Mit der Gewährung von Prämien bzw. Anerkennungsbeiträgen unterstützt das Land Vorarlberg diesen Einsatz und die vielfältigen Leistungen der Jugendlichen."

Für zwei Drittel aller Bauernfamilien in Vorarlberg ist die Alpwirtschaft ein wesentlicher Bestandteil ihrer Existenz. Auch diesen Sommer waren rund 40.000 Tiere auf den Vorarlberger Alpen zu betreuen. "Dank des engagierten Einsatzes der knapp 1.000 Älplerinnen und Älpler ist das zweite Stockwerk der Vorarlberger Landwirtschaft in guten Händen", freut sich Landesrat Schwärzler.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002