Einladung zur Pressekonferenz: Altersblindheit: Raucher werfen ihr Augenlicht achtlos weg

Wien (OTS) - Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) gehört zu den Top-5-Augenkrankheiten und ist mit 50 Prozent die häufigste Ursache für einen Verlust des zentralen Sehvermögens. Betroffen sind vorwiegend Raucher und ältere Menschen sowie jene mit positiver Familienanamnese. Österreichs Vision 2020, eine Initiative der Österreichischen Ophthalmologischen Gesellschaft, widmet sich in einem ersten Schritt der Krankheit, um Bewusstsein zu schaffen und die Menschen zur Vorsorge zu motivieren.+++

Die Wahrscheinlichkeit an einer AMD zu erkranken, nimmt ab dem 50. Lebensjahr merklich zu. An die 20 Prozent der 65 bis 74-Jährigen leiden unter einer Form der AMD. Frühzeitige und regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt sowie eine Änderung der Lebensgewohnheiten und der Verzicht auf Tabakkonsum sind die wirksamsten Mittel, um der Krankheit vorzubeugen. "Die Menschen sorgen sich mehr um Gewichtsverlust und Rückenschmerzen als um Sehverlust und sie denken erst übers Sehen nach, wenn schon ein Problem mit den Augen aufgetreten ist", so Dr. Susanne Binder, Präsidentin der Ophthalmologischen Gesellschaft. Die Pressekonferenz bildet den Auftakt zur Kampagne, um Altersblindheit einzudämmen.

Sprecher:

  • Mag. Sonja Wehsely, Stadträtin für Gesundheit und Soziales der Stadt Wien Thema: Augenvorsorge und Früherkennung aus Sicht der Stadt Wien
  • Dr. Susanne Binder, Präsidentin der Ophthalmologischen Gesellschaft Thema: Zahlen, Daten und Fakten zu AMD sowie zur Kampagne
  • Univ. Prof. Dr. Talin Barisani, Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie, Präsidentin von Vision 2020 Österreich Thema: Ziele und Möglichkeiten von Vision 2020 bei der Prävention und Früherkennung
  • Mag. pharm. Dr. Christiane Körner, Vizepräsidentin der Österreichischen Apothekerkammer Thema: Möglichkeiten der Früherkennung aus Sicht der Apotheken

Wann: 30. Oktober 2008 um 10.30 Uhr
Ort: Cafe Landtmann, Dr. Karl Lueger Ring 4, 1010 Wien
Anfahrt: U2 bis Schottentor, Straßenbahnlinien 1 oder 2 bis Rathaus

Um Anmeldung unter pr@welldone.at bzw. 01/402 13 41-40 wird gebeten. Wir freuen uns darauf, Sie bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen!

Die in diesem Pressetext verwendeten Personen- und Berufsbezeichnungen treten der besseren Lesbarkeit halber nur in einer Form auf, sind aber natürlich gleichwertig auf beide Geschlechter bezogen.

Bild(er) finden Sie nach Ende der Veranstaltung
im AOM/Original Bild Service sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at, www.pressefotos.at und www.picturedesk.com

Rückfragen & Kontakt:

Welldone Marketing- und Kommunikationsberatungs.ges.m.b.H.
Mag. Elisabeth Kranawetvogel | Public Relations
Lazarettgasse 19/4. OG, 1090 Wien
Tel.: 01/402 13 41-12 bzw. 40
pr@welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001