A 10 Tauern Autobahn: Umbau und Kapazitätserhöhung Mautstelle St. Michael/Lg. abgeschlossen

Betondecke zwischen St. Michael/Lg. und Rennweg ebenfalls saniert

Salzburg/St. Michael (OTS) - Zur Gänze abgeschlossen sind jetzt die seit Mai 2007 laufenden Umbau-und Erweiterungsarbeiten an der Mautstelle St. Michael/Lg. Dabei wurden sowohl neue Auf- und Abfahrtsrampen bei der Hauptmautstelle errichtet als auch der Mautplatz selbst um neue Kredtikartenspuren erweitert.

NEU: Kreditkartenspuren an der A 10 Mautstelle St. Michael/Lg.

Nach der Mautplatzsanierung wurden jetzt die neu errichteten Kreditkartenspuren eröffnet.
Pro Fahrtrichtung stehen drei unbemannte Kreditkartenautomaten zur Verfügung und zwar exklusiv für PKW-Kunden mit Kreditkarten, Jahreskarten und Videomautkarten. Die Kreditkartenautomaten sind an der Mautstelle in Fahrtrichtung immer links neben den Videospuren und mittels orangefarbener Bodenmarkierung gekennzeichnet.

Die ASFINAG legt größten Wert darauf, dass diese Kreditkartenautomaten einfach zu bedienen sind und eine rasche, bargeldlose Abfertigung gewährleisten. Somit wurde ein weiterer Service für viele Autofahrer, die bargeldlos die Maut entrichten, verwirklicht. Einfach auf die orangefarben markierten Kreditkartenspuren achten und Vorrang genießen! Mit der Kapazitätserhöhung der Mautstelle St. Michael/Lg. sollen vor allem die Spitzenzeiten im Sommerreiseverkehr optimal abgedeckt werden. Darüber hinaus ist damit eine verzögerungsfreie und verkehrssichere Abfertigung auch nach der Eröffnung der zweiten Röhren von Tauern-und Katschbergtunnel sicher gestellt.
Weitere Informationen rund um das Thema Maut finden Sie unter www.asfinag.at

Betondeckensanierung St. Michael/Lg. - Rennweg

Parallel zum Umbau der Mautstelle erfolgte auch die Erneuerung der bereits 33 Jahre alten und teils schadhaften Betondecke zwischen St. Michael und Rennweg sowie die Errichtung des neuen Lärmschutzdammes "Auenschuster" im Bereich Oberweißburg und fünf Gewässerschutzanlagen. "Sämtliche Arbeiten wurden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs bzw. der Mautabfertigung ausgeführt ohne dass es dadurch zu Problemen im Straßenverkehr gekommen ist", so ASFINAG Projektleiter Ing. Manfred Gartler. "Auch während der EURO 2008 und des Sommerreiseverkehrs wurden die Baumaßnahmen weitergeführt, ebenso wie in den Wintermonaten und dies bei Temperaturen im Lungau von bis zu minus 20Grad C. Damit konnten wir den Mautstellenumbau inkl. der Betondeckensanierung in einer Rekordzeit von nur 16 Monaten bewerkstelligen", betont Gartler.

Gesamtbauzeit Umbau Mautstelle und Betondeckensanierung: Mai 2007 -Oktober 2008
Gesamtkosten: netto ca. Euro 12,5 Mio.

Für Wünsche, Reklamationen oder Anregungen zu Baustellen am österreichischen Autobahnen- und Schnellstraßennetz steht das ASFINAG Service Center rund um die Uhr zur Verfügung:
Tel.: 0800 400 12 400 bzw. Email: info@asfinag.at.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer
Pressesprecherin
ASFINAG Bau Management GmbH
Tel: +43 (0) 50108-15933
Fax: +43 (0) 50108-15932
Mobil: +43 664-60108 15933
anita.oberholzer@asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0005