HEALING-ART: Das Gastmahl bei Ingrid Thurnher

Eine zukunftsweisende Erzählung zur Nationalratswahl

Wien (OTS) - Karin E. J. Kolland beschreibt in ihrer Geschichte
das Auftreten einer zukunftsweisenden Frau - Diotima von Mantinäa. Doch durch wen wird diese Weise der alten Griechen in diesen modernen Tagen tatsächlich verkörpert? Das Geheimnis hat sich während der "Elefantenrunde" gelüftet! Einer engagierten Frau, Ingrid Thurnher, ist es gelungen die Spitzen der heimischen Politik zu einem wahrlich konstruktiven Gastmahl im Parlament zu bewegen.

Leseprobe:

"Solltet ihr nicht die Schürze umbinden, meine Damen und Herren Minister, Regierungschefs und Gesetzesmacher und Nahrung zubereiten, die Kraft und Energie gibt, die schmeckt und ein Genuss ist sowohl für den Alltagsgaumen als auch für das Festmahl einer neuen inspirierenden Ideologie? Solltet ihr euch nicht in der Kunst üben, euer Daimonion, die innere göttliche Stimme zu erhören, in euch und im anderen? Solltet ihr nicht die niedrigen Lüste des Machtrausches, die euch zu übermannen drohen, zähmen?"

DOWNLOAD der Erzählung: http://www.hanael.at/channels.php?ch_id=31

Heilende Worte in der Literatur von Karin E. J. Kolland. Sie präsentiert ihre neuen Lyrik-Bänden "sanft gesagt, durch tag und mond und jahr" & "sanft berührt, zeitbrücke in liebe"

Fr. 17. Okt. 2008, 19 Uhr, ForumKloster, Gleisdorf

Rückfragen & Kontakt:

Hanael Bücher mit Seele
Karin E. J. Kolland Verlags KEG
Kaltenbrunn 23, 8200 Gleisdorf
Tel.: 0043 3112 7767
verlag@hanael.at
http://www.hanael.at
http://www.rat-politik.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007