SJG Kärnten: LH Haiders Minderheitenpolitik in Kärnten erschreckend

Die heutige Aussage des Kärntner Landeshauptmannes, Dr. Jörg Haider, "Kärnten habe eine vorbildhafte Minderheitenpolitik", ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten

Wien (OTS) - "Kärnten betreibt unter der Führung von BZÖ-Landeshauptmann Haider eine erschreckende Minderheitenpolitik", so der Landesvorsitzende der Sozialistischen Jungen Generation Kärnten (SJG), Michael Raunig. "Man erinnere sich nur an sein Verhalten gegenüber dem Rechtsstaat. In der Ortstafelfrage verhöhnt er die Bevölkerung mit ständigem 'einmal zwei Meter nach vorne, einmal drei Meter wieder zurück' - Ortstafel-Verrücken. Mit den Abschiebungen von Asylwerbern aus Kärnten missachtet er ebenfalls Verfassungsgerichtshof und Rechtsstaat."

"Kärnten ist noch weit von einer vorbildhaften Minderheitenpolitik entfernt. Die Chancen, dass sich unter LH Dr. Haider etwas zum Positiven ändert, stehen schlecht", so Raunig abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SJG Kärnten
Landesvorsitzender Michael Raunig (0664 / 34 170 85)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001