Karl: Hat Berger gegen ihr eigenes Gesetz verstoßen?

Berger stets auf der VIP-Tribüne - auf eigene Kosten oder auf Einladung?

Wien, 23. September 2008 (ÖVP-PK) „Hat Justizministerin Berger etwa gegen ihr eigenes Gesetz verstoßen?", fragt ÖVP-Abgeordnete Dr. Beatrix Karl in Bezug auf den ÖVP-Initiativantrag zur Entschärfung der Antikorruptionsbestimmungen, den die SPÖ ablehnt. „Berger scheint selbst das größte Problem zu haben, sich an das Antikorruptionsgesetz zu halten, da sie offenbar Einladungen auf VIP-Tribünen annimmt“, betont Karl und verweist als Beispiel auf einen Artikel in der Zeitschrift „News“ nach dem Ländermatch Österreich-Frankreich. „Laut Bergers eigenem Gesetz wäre es gesetzeswidrig, wenn sie diese Karten auf eine Einladung hin angenommen hätte und sie nicht selbst gekauft hat“, so Karl abschließend. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008