Zweite Medaille für Heeressportler

Wien (BMLV) - Nach dem WM-Titel im Mannschaftsbewerb feierten die Sportler des Österreichischen Bundesheeres bei der Sportschützen-Weltmeisterschaft des Internationalen Militärsportverbandes CISM in Schweden den nächsten Erfolg.****

Beim sogenannten Military Rapid Fire erreichten Korporal Michael Podolak, Korporal Stefan Raser und der ehemalige Heeres-Leistungssportler, Zugsführer Thomas Farnik - der im Rahmen der Milizarbeit an der Meisterschaft teilnimmt - mit 1.695 Ringen den dritten Platz. Kurzfristig hatten sie sogar einen neuen Weltrekord aufgestellt. An den Wettkämpfen der CISM-WM beteiligen sich rund 500 Sportler aus 41 Nationen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Mobil: +43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002