APA-OTS Politikportalanalyse: Koalitionsspekulationen

Innsbruck/Wien (OTS) - Das Innsbrucker MediaWatch Institut
erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich das Top-30 Ranking der meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. Im aktuellen Untersuchungszeitraum (12. bis 18. September 2008) stellt SPÖ-Chef Werner Faymann Rang eins. Vizekanzler Wilhelm Molterer Rang zwei und FP-Chef Heinz-Christian Strache folgt an dritter Stelle.

Werner Faymann belegt in dieser Woche mit 1282 Nennungen den ersten Rang im Top-30 Politikerranking, Vizekanzler Wilhelm Molterer folgt mit 1017 Nennungen. Die am vergangenen Freitag abgehaltene Sondersitzung im Nationalrat erhitzte die Gemüter innerhalb der ÖVP. Aufgrund der mangelnden Präsenz der VP-Abgeordneten, genügten die Stimmen von SPÖ und FPÖ, um einen Beschluss über die Senkung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel zu ermöglichen. Vizekanzler Molterer zeigte sich verärgert.

Über eine von SPÖ und FPÖ geplante Halbierung der Mehrwertsteuer reagieren auch die Länder und Gemeinden zurückhaltend. Dies würde sie jährlich mehrere hundert Millionen Euro kosten. Herbert Sausgruber (Neueinstieg auf Rang 23, 78 Nennungen), Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, fordert deshalb in einem Brief an Bundeskanzler Alfred Gusenbauer (Rang fünf, 305 Nennungen) und Wilhelm Molterer Verhandlungen zu fixieren.

Abseits davon spekulieren die Spitzenkandidaten über mögliche Koalitionskonstellationen. Wilhelm Molterer sieht einen Zusammenschluss der Sozialdemokraten mit den Freiheitlichen unter Strache (Rang drei, 740 Nennungen) bereits in Reichweite. Werner Faymann hält eine SPÖ-Minderheitsregierung zwar nicht für stabil, schließt diese aber auch nicht aus.

Unter den ersten Fünf platziert sich auch Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider. Er stellt den vierten Rang mit 706 Nennungen. (Top-Themen: Elefantenrunde bei Privatsender Puls 4 und Abberufung Dieter Mandls, Kabeg-Chef).

Weitere Neueinstiege in das aktuelle Top-30 Politikerranking:
Erwin Buchinger, SPÖ (Rang 18, 95 Nennungen); Johannes Hahn, ÖVP und Christoph Leitl, WKÖ (beide Rang 19, je 90 Nennungen); Andreas Khol, ÖVP (Rang 21, 87 Nennungen); Karl Blecha, SPÖ (Rang 24, 77 Nennungen) und Maria Berger, SPÖ (Rang 29, 59 Nennungen).

In dieser Woche stellt die ÖVP mit zwölf PolitikerInnen die meisten Akteure im Ranking, die SPÖ positioniert acht VertreterInnen. Das BZÖ ist mit drei und die Grünen mit zwei Akteuren in der Wertung präsent. Die FPÖ stellt einen. Außerdem unter den Top-30: Fritz Dinkhauser (Liste Fritz Dinkhauser -Bürgerforum), Heide Schmidt (Liberales Forum), Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl und Bundespräsident Heinz Fischer.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at/ kostenlos abrufbar.

JEDEN DIENSTAG - MEDIAWATCH-REPORT POLITIK

Welche politischen Themen stehen auf der Medien-Agenda? Wo liegen Österreichs Spitzenpolitiker in der medialen Berichterstattung im Vergleich zueinander? Und welche Parteien punkten mit welchen Positionen?

Trendentwicklungen, Themenkarrieren und Positionen von Österreichs Spitzenpolitikerinnen und -politkern, grafisch übersichtlich aufbereitet und auf einen Blick erfassbar: Das MediaWatch-Institut analysiert in dem umfassenden Report wöchentlich die mediale politische Kommunikation Österreichs in 16 österreichischen Tageszeitungen, 25 TV-Nachrichtensendungen und sieben Radio-Nachrichtensendungen.

Fokus - Nationalratswahl 2008

Anlässlich der Nationalratswahl bietet der MediaWatch-Report Politik (beginnend mit 1. September 2008) einen zusätzlichen Analyse-Schwerpunkt.

Der kostenpflichtige MEDIAWATCH-REPORT POLITIK mit zahlreichen Grafiken und Detailinformationen kann über die Rechercheplattform APA-Online-Manager, die DeFacto-WissensWelt unter www.defacto.at/wissenswelt oder direkt bei MediaWatch unter mediawatch@apa.at bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Hannes Vorhofer , Geschäftsführer
Tel.: +43 512 588 959-0
E-Mail:mediawatch@apa.at
http://www.apa-mediawatch.at

APA - Austria Presse Agentur
Barbara Rauchwarter
Leitung Marketing & Kommunikation APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/360 60-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at
http://www.apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004