Leitner: Alles daran setzen, dass die AK ein starker Partner bleibt!

Vorsitzender der SPÖ NÖ warnt vor der diskutierten Senkung der AK-Umlage

St. Pölten. (OTS) - "Die Arbeiterkammer ist seit 60 Jahren der wichtigste Partner der Politik, wenn es darum geht, ArbeitnehmerInnen in der Wirtschaft gleichberechtigt zu behandeln. Auch in Niederösterreich ist die Interessensvertretung der Garant dafür, dass dieser Grundsatz gelebt wird", gratuliert der Vorsitzende der SPÖ Niederösterreich, LHStv. Dr. Sepp Leitner, zum Jubiläum, das die AKNÖ in diesen Wochen mit Veranstaltungen im ganzen Land feiert.

Nicht nur als ehemaliger Mitarbeiter der AKNÖ wisse er, wie wertvoll die Unterstützung einer selbst verwalteten Arbeiterkammer und wie breit die Palette ihres Angebots sei, das jährlich von Zigtausenden NiederösterreicherInnen in Anspruch genommen werde, erklärt Leitner weiter. Von A wie Arbeitsrechtsberatung bis Z wie Zukunft der sozialen Sicherheit werden alle relevanten Bereiche abgedeckt. "Umso wichtiger ist es, auch in Zukunft alles daran zu setzen, dass dieses Angebot erhalten bleibt! Die Senkung der AK-Umlage, wie sie jetzt wieder diskutiert wird, würde eine Leistungskürzung bei Konsumentenschutz, Rechtsberatung, Bildung und vielen anderen wesentlichen Bereichen bedeuten", lehnt der Vorsitzende der SPÖ NÖ dieses Vorhaben ab. "Die Sozialpartner müssen autonom bleiben können, jeder Eingriff aus parteipolitischem Kalkül ist abzulenken", so Leitner abschließend: "Die AK ist als Partner der ArbeitnehmerInnen und im Kampf gegen die Teuerung ein wichtiger Verbündeter, der nicht geschwächt werden darf!"

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Litsa Kalaitzis
Tel: 02742/2255-120
Tel: 0664/142 6073
litsa.kalaitzis@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002