US Botschaften gedenken der 9/11 Anschläge

Wien (OTS) - Am siebenten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 in den Vereinigten Staaten haben heute Morgen Diplomaten und Angestellte der drei diplomatischen Vertretungen der Vereinigten Staaten in Wien in einer kurzen Zeremonie vor der bilateralen US Botschaft der Opfer dieser Attacken gedacht.

Die drei US Botschafter in Wien, Botschafter David F. Girard-diCarlo (bilateral), Botschafter Gregory L. Schulte (UNO Wien), und Botschafterin Julie Finley (OSZE) nahmen ebenfalls an der Zeremonie teil, wie auch Mag. Isabel Rauscher vom Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten als Repräsentantin der österreichischen Regierung.

"Der 11. September 2001 war ein entsetzlicher Tag - ein Tag des Terrors, massiver Zerstörung, Tod und Tausender Verletzter. Wir sollten in alle im Gedächtnis behalten als ein Ereignis, das uns stärker gemacht hat, als einen Tag, an dem wir alle zusammengerückt sind, und den Auswirkungen dieser Angriffe durch einen so perfiden und schwer zu fassenden Feind getrotzt haben," sagte Botschafter Griard-diCarlo in seiner kurzen Ansprache während der Gedenkfeier. Er fügte hinzu, daß den Opfern, wie auch ihren Familien "unser Andenken, unser Respekt und auch unsere Entschlossenheit gebührt, gegen diejenigen zu bestehen, die uns unsere Freiheit und unsere Lebensweise nehmen wollen."

Die US Flagge wurde auf Halbmast gesetzt, wo sie für die Dauer des Tages verbleibt, und die Amerikanische Hymne gespielt. Die Anwesenden gedachten daraufhin in einer Schweigeminute der Opfer der Anschläge.

Rückfragen & Kontakt:

Karin H. Czerny
Public Affairs/Press Section
US Embassy Vienna, Boltzmanngasse 16, 1090 Wien
Tel: (+43-1-31339-2066)
FAX: (+43-1-31339-2059)
email:kczerny@usembassy.at
www.usembassy.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BUS0001