Die Zukunft des Lesens -60 Jahre Österreichischer Buchklub der Jugend

Wien (OTS) - Ein Geburtstagsfest der besonderen Art: Der Österreichische Buchklub der Jugend wird 60 und feiert dieses Jubiläum nicht mit einer Rückschau, sondern wagt einen Blick in die Zukunft. Bundespräsident Dr. Heinz Fischer - selbst Autor und begeisterter Leser - eröffnet am 4. September 2008 in den Räumen des Buchklubs in Wien den Festakt "Die Zukunft des Lesens". Der Buchklub präsentiert gemeinsam mit Dr. Christoph Kotanko (Kurier) und Thomas Brezina Impulse und Themen zur "Zukunft des Lesens".

Hat Lesen Zukunft? Wenn es nach den Kulturpessimisten geht, die Ende des 20. Jahrhunderts den Untergang des Lesens vorausgesagt hatten: Nein. "Sie haben allesamt unrecht behalten", erklärt Dr. Clemens Hüffel, Vorsitzender des Österreichischen Buchklubs der Jugend. "Lesen hat auch im Informationszeitalter eine Schlüsselfunktion und gilt nach wie vor als Basisvoraussetzung für ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben."

Sein Geburtstagsfest zum 60er widmet der Buchklub ganz dieser neuen Ausrichtung des Lesens: Der Lesebegriff der Zukunft wird ein anderer sein. Das beschaulich-literarische Lesen nimmt tendenziell ab, rasche multimediale Informationsaufnahme gewinnt an Bedeutung. Lesen heute heißt, sich in medialen Lebenswelten bewegen und orientieren. In seinen Medien und beim Festakt am 4. September stellt der Buchklub Themen vor, die Kindern und Jugendlichen auch künftig Spaß am Lesen vermitteln sollen.

Zum Jubiläum blickt der Buchklub zuversichtlich in die Zukunft und akzeptiert die Medienvielfalt als Tatsache. "Unsere Aufgabe sehen wir darin, jungen Menschen einen achtsamen und selbstständigen Umgang mit allen Medien zu ermöglichen", so Buchklub-Geschäftsführer Mag. Gerhard Falschlehner zur künftigen Ausrichtung des Buchklubs.

60 Jahre Buchklub - 60 Jahre Leseförderung in Österreich
Am 15. September 1948 nahm der Österreichische Buchklub der Jugend seine Tätigkeit auf. Auch wenn sich in der Arbeit des Buchklubs von einst zu jetzt einiges geändert hat, so gibt es doch über die Jahre die große Konstante "Lesemotivation". Der Buchklub propagiert seit seiner Gründung Lesefreude als Grundlage für selbstständiges und freiwilliges Lesen - der Idee des Buchklub-Gründers Richard Bamberger folgend: "Kinder zum Lesen verlocken."

Festakt "Die Zukunft des Lesens"
Donnerstag, 4. September 2008, 14.00 Uhr
Ü - BücherBühne im KinderLiteraturHaus
Mayerhofgasse 6,1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Buchklub der Jugend
Lydia Grünzweig
T: (01) 505 17 54 - 41
lydia.gruenzweig@buchklub.at
www.buchklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006