LIF fordert Abschaffung der Wehrpflicht

David Loidolt LIF-Spitzenkandidat im Burgenland und Sprecher für Landesverteidigung

Wien (OTS) - LIF-Bundessprecher Alexander Zach hat bei einer Pressekonferenz am Montag in Eisenstadt David Loidolt als Spitzenkandidaten des Liberalen Forums im Burgenland für die Nationalratswahl am 28. September 2008 präsentiert. Der 37-Jährige übernimmt auch die Funktion des Wehrsprechers der Liberalen und hat dafür ein deklariertes Ziel: "Wir sind davon überzeugt, dass der verpflichtende Wehrdienst in seiner jetzigen Form nicht mehr zeitgemäß ist. Wir fordern ein effizientes und kostengünstiges Berufsheer, das in ein europäisches Verteidigungsbündnis eingebettet ist."

Der Bundessprecher der Liberalen, Alexander Zach, freute sich, David Loidolt als LIF-Spitzenkandidaten für das Burgenland präsentieren zu dürfen: "Mit David Loidolt konnten wir einen Spitzenkandidaten gewinnen, der über langjährige Erfahrung in der liberalen Bundes- und Landespolitik verfügt." Für das Burgenland fordert Loidolt zusätzlich einen sofortige Einstellung des Assistenzeinsatzes des Bundesheers: "Das Burgenland hat keine Schengen-Außengrenze mehr, trotzdem sind dort nach wie vor Soldaten für den Assistenzeinsatz stationiert und leisten de facto Polizeiarbeit."

Rückfragen & Kontakt:

LIF-Presse, Tel.: 0676/848905406

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LIF0002