Wettbewerbsfähigkeit Österreichs erhalten - Staatsquote senken

Einladung zum Pressegespräch am 14. August 2008

Wien (OTS) - Wahlkampfzeiten bringen gefährliche Spiele mit Staatsquote: Keine Erhöhung, sondern eine Reduktion der Staatsquote ist gefordert, um die Wettbewerbsfähigkeit Österreichs zu erhalten. Österreich braucht keine teuren Wahlzuckerln sondern vor allem mehr Gerechtigkeit und Effizienz bei der Individualbesteuerung.

Zeit: 14. August 2008, 10:30 Uhr
Ort: Hayek Institut, Wipplingerstrasse 25, 1010
Gesprächspartner: Dr. Barbara Kolm, Generalsekretärin,
Friedrich A. von Hayek Institut

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Anmeldung per e-mail an: office@hayek-institut.at oder +43 1 53451 605

Rückfragen & Kontakt:

Hayek Institut
Wipplingerstrasse 25, 1010 Wien
office@hayek-institut.at
Tel.: +43 1 53451 605

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004