Kopietz: Appell an Wiener Parteien zum Verzicht auf Dreieckständer!

Wien (SPW) - "Seit Jahren setzt sich die SPÖ Wien für einen Verzicht auf Dreieckständer während des Wahlkampfes ein. Dafür gibt es gute Gründe: Vom Standpunkt der Verkehrssicherheit bilden Dreiecksteher gerade bei Kreuzungen ein nicht unwesentliches Sicherheitsrisiko. Gefährdet sind vor allem Kinder, alte Menschen und Rollstuhlfahrer. Und zu guter Letzt wird auch noch das Stadtbild gehörig verschandelt. Deshalb habe ich Verhandelungen mit allen im Rathaus vertretenen Fraktionen geführt, diesmal in Wien auf die Aufstellung von Dreieckstehern ganz zu verzichten. Dieser Vorschlag wurde von den anderen Parteien aber einhellig abgelehnt", betonte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz am Samstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien.****

Das Angebot der Gewista, pro Partei 1.000 Halbschalen-Werbeflächen anstelle der Dreiecksteher für Wahlwerbung zur Verfügung zu stellen, scheiterte am Widerstand der Grünen, berichtete Kopietz. Der Landesparteisekretär unterstrich, sich weiter für einen generellen Verzicht einzusetzen: "Ein Anfang wäre, sich darauf zu einigen, Dreiecksteher nicht wie bisher üblich fünf Wochen vor der Wahl aufzustellen, sondern erst vier Wochen davor. Ich denke, alle Beteiligten sollten sich vor Augen führen, dass wenn gegebenenfalls acht Parteien antreten, insgesamt 8.000 Dreiecksteheher aus dem Wiener Boden schießen! Ich appelliere daher weiterhin an all Parteien, aus Rücksicht auf die Sicherheit der Bevölkerung und im Hinblick auf das Stadtbild auf diese antiquierte Form der Wahlwerbung zu verzichten! Dass Plakate vor lauter Dreieckstehern ‚unsichtbar’ werden, kann ja nicht Sinn der Sache sein!"

Die Wiener SPÖ werde jedenfalls eine eigene Hotline für Beschwerden über Dreiecksteher einrichten. Unter 535 35 35 werden Hinweise der Bevölkerung auf Dreiecksteher, die die Verkehrssicherheit gefährden -natürlich auch von anderen Parteien - entgegen genommen, so Kopietz abschließend. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Mag. Gerlinde Dobusch
Tel.: +43 1 53427/216
Mobil: +43 664 8304545
gerlinde.dobusch@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001