Die neuesten Entwicklungen der Medizintechnik werden in Wien präsentiert

Wien (OTS) - Eine der weltweit bedeutendsten Konferenzen für Medizintechnik findet heuer in Wien statt: Die SMIT 2008. Die Veranstaltung der "Society for Medical Innovation and Technology" (28. bis 30. August) wird bereits zum 20. Mal durchgeführt. Etwa hundert Vorträge und Präsentationen stehen auf der Tagesordnung. Erwartet werden TeilnehmerInnen aus Europa, Nordamerika, Asien und Afrika. Die TeilnehmerInnen an der Veranstaltung sind jeweils etwa zur Hälfte Medizinwissenschafter und technische Entwickler von Medizintechnik. Gernot Kronreif, Wissenschafter bei der Profactor Gruppe, ist Co-Präsident der SMIT 2008. "Was die Konferenz interessant und weltweit einzigartig macht, ist die Bandbreite der Themen."

Die Palette reicht von Medizin-Robotern, neuen Materialien, medizinischer Bildverarbeitung und bildgestützten Interventionstechniken bis zu Navigation und "Augmented Reality". Darunter sind Hardwarekomponenten wie Spezialbrillen zu verstehen, die dem Arzt bei Operationen zusätzlich zu seinem realen Bild digitale Bilder und Navigationshilfen für den Körper liefern. Breiter Raum wird den jüngsten Entwicklungen in Bezug auf den Trend zu minimalinvasiven Eingriffen bei Operationen eingeräumt. NOSCAR- und NOTES-Techniken zielen darauf ab, Operationen völlig ohne Narben, nur durch Eingriffe über natürlich vorhandene Körperöffnungen durchzuführen. Die Entwicklungstätigkeit der Profactor Gruppe konzentriert sich auf den Einsatz von Robotersystemen in den Bereichen Therapie und Diagnose, intelligente Rehabilitationshilfen und Assistenzsysteme.

Programm und detaillierte Infos zur Veranstaltung:
http://www.profactor.at/events

Rückfragen & Kontakt:

Kathrin Riedlecker Bakk. Komm.
PROFACTOR GmbH
Im Stadtgut A2 | 4407 Steyr-Gleink | Austria
Tel. +43(0)7252 885-141
Fax +43(0)7252 885-101
kathrin.riedlecker@profactor.at
www.profactor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001