Die PANGAEA-Expedition: Die Welt erforschen, lernen und handeln - Mercedes-Benz und Abenteurer Mike Horn stellen einzigartiges Nachhaltigkeitsprojekt vor

Hamburg (OTS) - Anmoderation:

Er hat auf seinen Expeditionen Ziele erreicht, die viele für unmöglich hielten: Der Abenteurer Mike Horn durchquerte den Amazonas von der Quelle bis zur Mündung. Er umrundete in 18 Monaten die Erde ohne Motorantrieb. Und er erreichte als erster Mensch den Nordpol auf Skiern in totaler Dunkelheit. Im Oktober startet der Südafrikaner sein neues, hoch ambitioniertes Projekt - die PANGAEA-Expedition.

Unter dem Motto "explore - learn - act" ("erforschen - lernen -handeln") will Mike Horn innerhalb von vier Jahren die Welt umsegeln und gemeinsam mit Jugendlichen aus aller Welt ökologische und soziale Projekte umsetzen. Dabei soll eine wichtige Botschaft transportiert werden:

O-Ton Mike Horn (übersetzt)

Wir werden alle Elemente der Erde erforschen. Die Ozeane, die Seen, die Dschungel, die Tundra, die Wüsten, die Berge und natürlich das Eis. Und alle diese Elemente braucht die Erde, um zu funktionieren.

Und heute schmilzt das Eis, die Dschungel werden gerodet, die Wüsten werden größer, das Gleichgewicht der Meere gerät ins Wanken. Wir müssen den Menschen bewusst machen, was an der Natur haben. Und der Weg, das zu tun, ist, die Menschen genau dort hin mitzunehmen. (0'25)

Das griechische Wort PANGAEA bedeutet "Alles ein Land" und ist die Bezeichnung für den letzten globalen Superkontinent, der vor 250 Millionen Jahren auf der Erde existierte. Mit dem gleichnamigen Expeditions-Segelschiff - dem größten jemals gebauten seiner Art -wird Mike Horn dementsprechend auf allen fünf Kontinenten Halt machen und sämtliche Klimazonen bereisen. Begleitet wird er dabei von jungen Menschen, die Projekte zum Umweltschutz und zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen vor Ort initiieren. Exklusivpartner und Hauptsponsor des Projekts ist Mercedes-Benz. Die Stuttgarter Autobauer engagieren sich aus gutem Grund an der Expedition, sagt Peter Alexander Trettin, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Mercedes-Benz Vertriebsorganisation Deutschland:

O-Ton Peter Alexander Trettin

Das ist ein tolles Projekt. Ich denke mir, wenn man hier sämtliche Kontinente der Welt bereisen will, dann haben wir zwei Dinge: Zum einen die Umwelt und zum anderen die Menschen, weil wir ja hier 144 Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich an dem Projekt zu beteiligen. Und am Ende ist das alles Pioniergeist. Und Pioniergeist ist das, was gut zu uns passt, denn wir sind als Pionier ja auch Erfinder des Automobils gewesen. (0'23)

Für Mike Horn ist das Engagement von Mercedes-Benz in Sachen Nachhaltigkeit vorbildlich. Ohne die Unterstützung der Marke mit dem Stern wäre ein solch außergewöhnliches und aufwändiges Projekt gar nicht realisierbar, sagt der Abenteurer:

O-Ton Mike Horn

Einen Partner wie Mercedes-Benz zu haben, der an ein Projekt wie dieses glaubt und dem es wirklich wichtig ist, jungen Menschen eine Möglichkeit zu geben, raus zu gehen und die Schönheit zu entdecken, zu lernen wie man die Natur schützt und dann handelt, das ist ein perfekter Partner. Und das gibt mir eine große Verantwortung. (0'15)

Abmoderation:

Im Oktober sticht Mike Horn mit seiner PANGAEA in See. Jugendliche, die sich für das Projekt interessieren oder sich sogar als Expeditionsteilnehmer bewerben möchten, können das in Kürze tun unter www.mercedes-benz.com /pangaea.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Hannes Brühl, +49 (0)711 3277759 0

Mercedes-Benz, Tobias Müller
Tel.: +49 (0)711 17 77368, mailto:all4radio

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001