Weninger: Mehr österreichische Musikproduktionen im Radio

ORF bietet Dialog über freiwillige Selbstverpflichtung an

St. Pölten, (SPI) - "Die österreichische Musikbranche beklagt die spärliche Präsenz österreichischer Musik in den Radioprogrammen. Mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung will nun der ORF die Quote deutlich heben", berichtet Abg.z.NR Hannes Weninger.****

Weninger begrüßt das ORF-Angebot an die österreichischen Musikschaffenden als "ersten wichtigen Schritt zur Unterstützung der kulturellen Identität und der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit". "Mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung soll die Quote österreichischer Musikproduktionen in den heimischen Radioprogrammen merkbar gesteigert werden", so Weninger.

Als Konsequenz aus den Beratungen der Musikenquete fordert Weninger eine ressortübergreifende Initiative durch die Bundesregierung und gemeinsame Beratungen in den parlamentarischen Ausschüssen für Kultur und Wirtschaft. "Angesichts völliger veränderter Marktbedingungen besteht dringender Handlungsbedarf zur Lösung der anstehenden wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und sozialen Probleme", so Weninger.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stephan Schimanowa
Mobil: 0664 830 43 08

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001