Neue Sandoz/Hexal-Unternehmenszentrale in Holzkirchen eröffnet

Holzkirchen (ots) - Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Sperrfrist: 30.06.2008 14:30 Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist. - Es gilt das gesprochene Wort - - Deutschlands größtes Pharmaunternehmen investiert 35 Millionen Euro - Ministerpräsident Günther Beckstein würdigt positives Signal für die Region und für Deutschland Heute eröffnete Sandoz/Hexal, Deutschlands größtes Pharmaunternehmen, die neuen Gebäude der weltweiten Firmenzentrale in Holzkirchen. In nur knapp zwei Jahren ist auf einem 20.000 m2 großen Grundstück ein mehrteiliger Verwaltungskomplex mit insgesamt ca. 500 Büroarbeitsplätzen entstanden. "Dass sich ein global tätiges High-Tech-Unternehmen wie Sandoz/Hexal für den Standort Oberbayern entscheidet und hier auch weiter investiert, ist ein ausgesprochen positives Signal für die gesamte Region und eine Bestätigung für die bayerische Innovationspolitik", sagte Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein in seiner Festrede. "Sandoz ist eines der wenigen Pharmaunternehmen, die ihre Arzneimittel in Deutschland nicht nur vermarkten, sondern auch entwickeln und herstellen", so Sandoz-Chef Dr. Andreas Rummelt. "Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland, auf den wir auch in Zukunft setzen wollen

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Rosmarie Dammler
Communications Germany
Sandoz International GmbH
Industriestrasse 25
D-83607 Holzkirchen
Germany
Phone: +49 8024 476 2595
Fax: +49 8024 476 2599
Email : rosmarie.dammler@sandoz.com
Web : http://www.sandoz.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0006