Niederösterreich: Ordinationen bleiben am 26. und 27. Juni geschlossen

Niederösterreichische Ärzte gewährleisten dennoch Notversorgung für ihre Patienten

Wien (OTS) - Sämtliche Ordinationen niederösterreichischer Ärzt bleiben am Donnerstag, 26. Juni, und Freitag, 27. Juni, geschlossen. Die Ärzte protestieren damit gegen die von der Regierung geplante Pseudo - Gesundheitsreform.

"Unser Gesundheitssystem darf nicht zerstört werden. Solange wir Geld für Megaprojekte wie die elektronische Gesundheitsakte (ELGA) haben, dürfen wir nicht an der ausgezeichneten medizinischen Versorgung in Österreich rütteln. ELGA wird hunderttausende Euro kosten und die Politik will uns erklären, dass sie bei der Versorgung der Patienten durch den niedergelassenen Ärzt sparen muss. Das versteht niemend! Daher setzen wir unsere Protestmaßnahmen fort und halten unsere Ordinationen Donnerstag und Freitag geschlossen", erklärt Ärztekammerpräsident Dr. Christoph Reisner einen seiner Beweggründe für den Protest. Bringen die derzeitigen Verhandlungen kein positives Ergebnis, wird der Protest am 7., 8. und 9. Juli fortgesetzt.

Notversorgung gesichert unter 141

Selbstverständlich erhalten alle Patienten in dringenden Fällen auch am 26. und 27. Juni medizinische Hilfe. "Dazu wurde in Niederösterreich eine Notversorgung wie am Wochenende eingerichtet. Unter der Telefonnummer 141 erfährt man, welcher Arzt in der Nähe die medizinische Versorgung übernimmt. In Niederösterreich werden 145 Ärzte von 7.00 bis 19.00 über das ganze Bundesland verteilt Patienten versorgen. Damit wird kein Patient in Niederöstereich im Stich gelassen", ergänzt Kurienobmann und Vizepräsident Dr. Johann Jäger. "Während der Protesttage halten Ärzte Informationsveranstaltungen für Patienten ab oder nehmen an einer der zahlreichen Fortbildungen teil. Die Patienten wurden im Vorfeld von ihren Ärzten über den Protesttag informiert und zeigten großes Verständnis für den Ärzteprotest", so Dr. Jäger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

- Pressestelle, Mag. Birgit Jung,
Tel. 01/53 751 - 623, Fax: 01/53 751 - 633,
presse@arztnoe.at www.arztnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AEN0001