Eröffnung des Future HotelroomLabs

Das Hotelzimmer der Zukunft befindet sich in der Gozzoburg Krems und ist mit den neuesten Technologien ausgestattet.

Krems (TP/OTS) - Am 3. Juni 2008 wurde die Eröffnung des Future HotelroomLabs im Beisein vieler Wirtschaftspartner, Hoteliers und interessierter Besucher eröffnet und die darin enthaltenen technologischen Produkte und Möbel vorgestellt.

Nach einer allgemeinen Vorstellung der wichtigsten Forschungsgebiete im Future HotelroomLab bedankten sich die Krems Research Geschäftsführer Dr. Klemens Waldhör und Mag. Hans Lichtenwagner gemeinsam mit dem Projektleiter Dipl.-Ing. (FH) Markus Brunner bei den Partnern, die das Lab als Showroom für ihre Produkte nutzen und es ausgestattet haben, mit einer Partnerschaftsplakette.

Derzeit sind zehn Partner im Lab vertreten: - Assa Abloy hat die Tür des Future HotelroomLabs mit einem elektromechanischen Sicherheitsschloss ausgestattet.

  • Armaturen und Waschtisch kommen vom Armaturenwerk Ideal Standard.
  • Das Unternehmen Kaldewei stellt eine Badewanne sowie eine Duschwannen im Future HotelroomLab aus.
  • Keuco steht für hochwertige Bad-Accessoires und nutzt das Future HotelroomLab für die Präsentation seiner Produkte.
  • Moeller stattete das Future HotelroonLab mit einer Schalter-Funktechnologie sowie mit Brandmelder aus.
  • Sorex Wireless Solutions liefert das prämiierte bluetooth Zutrittssystem, das an das elektrische Türsystem gekoppelt ist und die Tür mit einem Handy öffnen lässt.
  • Das Hotel- und Destinations-TV für Krems wurde gemeinsam mit der Telekom Austria entwickelt. Zusätzlich ist es dem Gast möglich, während seines Aufenthalts mit dem Mobiltelefon gemachte Bilder direkt über das Hotel TV anzusehen und sich ausdrucken zu lassen.
  • Telser lieferte eine Sonderfertigung der Eingangstür des Future HotelroomLabs das mit einem neuartigen videobasierten Türspion ausgestattet wird.
  • Trapa verlegte den extrem belastbaren Eichenboden
  • Die Franz Wittmann Möbelwerkstätten GmbH lieferte Bett, Couch, Couchtisch und Schreibtischsessel.
  • Das Lichtsystem der Zumtobel Lighting GmbH integrierte ein ganzheitliches Lichtsystem, das es ermöglicht im Hotelzimmer unterschiedliche Stimmungen zu erzeugen.

Das Future HotelroomLab beschäftigt sich mit der technologischen Weiterentwicklung der Ausstattung und Personalisierung von Hotelzimmern. Allgemeines Ziel ist es, innovative Hard- und Softwaretechnologien in das Hotel und touristische Betriebe einzubringen und zu erforschen.

Das Future HotelroomLab befindet sich in der Gozzoburg in Krems als "Hotelzimmer" der gehobenen Kategorie. Neue Visionen im Bereich der Gästeunterbringung können in diesem Umfeld in die Realität umgesetzt und deren Funktionalität und Akzeptanz evaluiert werden. Ziel ist es, dem Gast eine intelligente Umgebung zu bieten, die eine Verknüpfung von neuen und bestehenden Technologien ermöglicht und durch intuitive Bedienung überzeugt.

Krems Research erforscht und testet mit seinem Hotelzimmer der Zukunft Hotelprodukte in einer realistischen Umgebung und in einer kontrollierten Laborsituation. Das Future HotelroomLab ist mit den neuesten Hard- und Softwaretechnologien ausgestattet, die von Krems Research evaluiert werden. Interessierte Besucher können hier eine Nacht verbringen, Hoteliers das Future HotelroomLab als Showroom verwenden und Technologieanbieter und Möbelhersteller ihre Produkte für den Gebrauch in touristischen Betrieben testen lassen.

Die Initiatoren des Future HotelroomLabs ist die Krems Research Forschungsgesellschaft mbH, eine Forschungseinrichtung mit dem Schwerpunkt Informations- und Kommunikationstechnologien und deren Anwendungen. Hauptfokus ist die Erbringung von Forschungs-, Entwicklungs-, Beratungs- und Schulungsleistungen im Dienstleistungsbereich, insbesondere in den Kategorien Smarte Technologien sowie eMarketing und eBusiness Relation Management.

Weitere Informationen zum Future HotelroomLab und Fotos sind unter http://www.smarthotelroom.info verfügbar.

Weitere Informationen zur Krems Research Forschungsgesellschaft:
http://www.kremsresearch.at

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. (FH) Markus Brunner
Krems Research Forschungsgesellschaft mbH
Hoher Markt 11
A-3500 Krems
http://www.kremsresearch.at
Tel.: +43 (0)2732 72177 29
markus.brunner@kremsresearch.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0003