Hauptverband zur Strukturveränderung in der Sozialen Krankenversicherung

Wien (OTS) - "Es geht nicht um Zentralisierung, sondern um eine effektive Symbiose von Trägerautonomie und zielgerichteter Koordination der sozialen Krankenversicherung. Mit dem Umbau des Hauptverbandes zu einer Holding aller Sozialversicherungsträger soll gerade im
Krankenversicherungsbereich jene Verbesserung für die Versicherten entstehen, die immer wieder eingefordert wird: für gleiche Beiträge gleiches Leistungsangebot in ganz Österreich. Das soll primär durch ein professionelles Zielsteuerungssystem und verbessertes aktives Controlling erreicht werden": So kommentierte der Vorsitzende des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Erich Laminger, die Aussendung der Arbeitsgemeinschaft der Krankenversicherungsträger (Gebietskrankenkassen). In dieser wird der vorliegende Gesetzesentwurf zur Strukturänderung, der auf dem in der Trägerkonferenz vom 8. April 2008 von Vertretern aller Träger einstimmig beschlossenen Sozialpartner-Vorschlag basiert, von einigen GKK-Obmännern als Zentralisierung des Gesundheitswesens und dem demokratischen Prinzip sowie den verfassungsrechtlichen Anforderungen an eine Selbstverwaltung nicht entsprechend kritisiert.
Laminger: "Der nunmehr vorliegende Gesetzesentwurf ist geeignet, jene strukturellen Voraussetzungen zu schaffen, die der Erreichbarkeit des Gesamtzieles der nachhaltigen Sicherung der Finanzierbarkeit eines qualitativ hochwertigen und patientenorientierten Gesundheitssystems dienlich ist". In diesem Zusammenhang stellt Laminger weiters klar, dass der Hauptverband in seiner heutigen Konstruktion bisher nicht in der Lage war, sämtliche Gebietskrankenkassen zu jenem konsequenten Kostenbewusstsein zu motivieren, welches einige Träger in die Lage versetzt hat, schon jetzt mehr oder weniger ausgeglichene Ergebnisse zu erreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71132-1120
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
http://www.sozialversicherung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001