Festakt zu Ehren Abdullah Karl Hammerschmidts und der 140. Jahrestag der Gründung des Roten Halbmondes

Wien (OTS) - Am 11.6.2008 im Billrothsaal der Gesellschaft der Wiener Ärzte, Frankgasse 8, 1190 Wien, Beginn 19.00 Uhr Ehrenschutz: Stadtrat Mailath Pokorny, Veranstalter: Verein Carima, Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich, Österreichisches Rotes Kreuz, Botschaft der Republik Türkei. Der Eintritt ist frei.

Am 11. Juni 1868 wurde der Rote Halbmond, die Schwesternorganisation des Roten Kreuzes gegründet. Entscheidende Gründungspersönlichkeit war der in Wien geborene Arzt und Pionier der Narkose Karl Eduard Hammerschmidt, der wegen seiner Beteiligung an der Revolution von 1848 Österreich verlassen mußte, ins Osmanische Reich ging und nach seiner Konversion zum Islam den Namen Abdullah Bey annahm. Er war unter anderem Vertreter des Osmanischen Reiches bei der Weltausstellung in Wien, bekam für seine entomologische Sammlung die Goldmedaille bei der Weltausstellung in Paris und starb hoch angesehen, mit Orden des Osmanischen Sultans und des Österreichischen Kaisers geehrt, in Istanbul.

Rückfragen & Kontakt:

Gernot Galib Stanfel, stanfel@aon.at, Tel: 0676/4243185

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002