Erinnerung: PK mit Forschungsstaatssekretärin Christa Kranzl und dem Bundesverband Wärmepumpe Austria

Endbericht "Markterhebung Erneuerbare Energien 2007" liegt vor

Wien (OTS) - =

Wien (OTS) - Bei ständig steigenden Energiekosten,
mit prognostizierten Rohölpreisen von 200 $ ist klar, dass wir jede Form erneuerbarer Energie und jede mögliche Steigerung der Energieeffizienz nutzen müssen.
Großes Potenzial liegt in der Nutzung von Umgebungswärme, gespeicherter Sonnenenergie, die sich durch Wärmepumpentechnologie nutzen lässt.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie erhebt gemeinsam mit dem Bundesverband Wärmepumpe Austria die Marktentwicklung 2007 dieser Technologie und stellt Ergebnisse vor.

Die "Markterhebung Erneuerbare Energie" wurde von der TU Wien im Auftrag des BMVIT erstellt. Sie zeigt die gute Marktentwicklung der österreichischen Wirtschaft in den Bereichen Solarthermie, Photovoltaik und Wärmepumpen.
Im Rahmen dieser Pressekonferenz wird speziell auf die Wärmepumpentechnologie und die damit verbundenen zukünftigen Forschungs- und Technologieentwicklungen eingegangen werden.

Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen

Dienstag, 10. Juni 2008, 10:30 Uhr,
Presseclub Concordia,
Wien, Bankgasse 8, 1010 Wien

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretärin Christa Kranzl
Pressereferent Alois Schroll
Tel.: (01)711 62-8806 oder (0664) 8304307
alois.schroll@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001