GROSZ: IMAS-Umfrage beweist erfolgreiche BZÖ-Politik mit Westenthaler

Wien 2008-06-07 (OTS) - "Die heute in der Tageszeitung "Die
Presse" veröffentlichte Umfrage des renommierten IMAS-Institutes, wonach das BZÖ mit Peter Westenthaler bereits mit 5,5 Prozent der Wählerstimmen - Tendenz steigend - rechnen kann, ist ein eindeutiger Beweis für den Erfolg unseres mutigen und verantwortungsvollen Weges für die Österreicherinnen und Österreicher. Gerade Peter Westenthaler spricht vielen Menschen aus der Seele. Die gezielte Hetz- und Schmutzkübelkampagne gegen seine Person hat nur einen Solidaritätseffekt ausgelöst, der sich in dieser Umfrage bemerkbar macht. Angesichts dieser Umfrage mit einem wirklich repräsentativen Sample von 1048 Befragten, sollten alle jene Meinungsforschungsscharlatane, die mit unglaubwürdigen 300er Sample-Umfragen versuchen Stimmung und Politik gegen das BZÖ zu machen, ihre Kaffeesudleserei endgültig einstellen", so BZÖ-Generalsekretär Gerald Grosz in einer Reaktion zur neuesten IMAS-Umfrage.

"Das BZÖ mit Peter Westenthaler und seinem Team im Nationalrat hat sich erfolgreich als neue bürgerliche Bewegung rechts der Mitte positioniert, währenddessen beispielsweise die ÖVP das bürgerliche Potential in Österreich am Altar der Großen Koalition bereits geopfert hat und die FPÖ mit der SPÖ gemeinsam den "Kuschel Song" singt. Die Menschen spüren eben wer sich um ihre Anliegen kümmert und honorieren dies beim BZÖ in immer stärkerem Ausmaß - Tendenz steigend ", so Grosz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001