HTL-Schüler in ganz Österreich tüftelten an Innovationen: Technik fürs Leben-Preis 2008 vergeben!

Audio-Files für alle Radioredaktionen

ÖSTERREICH (Einmoderation) (OTS) - Nicht für die Schule - für das Leben lernen wir. Ganz besonders natürlich, für das Berufsleben. Schülerinnen und Schüler an Höheren Technischen Lehranstalten in ganz Österreich konnten dieses gelernte Wissen nun bei einem neuen Wettbewerb eindrucksvoll unter Beweis stellen. Knifflige Aufgabenstellungen aus der Wirklichkeit sollten dabei möglichst umweltgerecht gelöst werden. Die besten Einreichungen wurden nun feierlich mit dem neuen "Technik fürs Leben-Preis" ausgezeichnet. Siegesprämie für die jungen Preisträger ist ein vollbezahltes Halbjahrespraktikum - und das auf Wunsch auch im Ausland.

REDAKTEURSTEXT

Die frischgebackenen Technik fürs Leben-Preisträger kommen aus den HTLs in Linz, Steyr und Kaindorf. Sie haben hart an ihren Projekten gearbeitet und - sie haben ab sofort einen Job - im Land ihrer Wahl:

OT01 0:00sec SIEGER Freude über Sieg & Praktikum [Südamerika...]

In welcher Abteilung des 270.000 Mitarbeiter-Unternehmens Bosch die jungen Sieger ihr Praktikum antreten, können sie sich selbst aussuchen, sagt der Alleinvorstand der Robert Bosch AG, Karl Strobel.

OT02 0:32sec STROBEL Zum Praktikum [Wir bauen...]

Die eingereichten Diplomarbeiten sind schließlich von einer Expertenjury bewertet worden. Nach unterschiedlichsten Kriterien, beschreibt Juryvorsitzender Helmut Eichlseder von der Technischen Universität Graz:

OT03 0:55sec EICHLSEDER Kriterien/Projekte [Technik fürs Leben...]

Die Sieger wurden in drei Kategorien ermittelt, erklärt Jury-Mitglied Gabriela Zuna-Kratky, die Direktorin des Technischen Museum Wien. Alexander Ornig und Robert Reiter-Haas sind Preisträger aus der HTL im steirischen Kaindorf:

OT04 1:23sec ZUNA-KRATKY Sieger Industrietechnik [Das...]

Das Thema ihrer Einreichung konnten die HTL-Schüler selbst wählen. Zur Unterstützung hat Bosch für jede Kategorie praxisnahe Aufgabenstellungen ausgeschrieben, sagt Bosch-Personalleiterin Johanna Hummelbrunner.

OT05 1:59sec HUMMELBRUNNER Praxisnahe Themen [Sodass...]

In der Kategorie Kraftfahrzeugtechnik wurde Christof Mülleder aus der HTL Linz mit dem Technik fürs Leben-Preis ausgezeichnet. Er hat ein Elektromofa entwickelt, dessen Akku von einer Brennstoffzelle nachgeladen wird. Jury-Mitglied Maria Brandl, Vize-Ressortleiterin Motor & Technik beim KURIER:

OT06 2:24sec BRANDL Elektroroller [Vor allem...]

Und an Österreichs HTL’s finden sich sicher noch viele weitere Technikertalente, ist Bosch-Alleinvorstand Strobel überzeugt. Der neue Technik fürs Leben-Preis möchte sie alle gerne kennenlernen -und auch fördern:

OT07 3:05sec STROBEL Persönliche Beratung [Uns war es...]

Dass unter den Talenten auch Technikerinnen sind, beweist die Siegerarbeit der Kategorie Gebrauchsgüter- und Gebäudetechnik:
Alexandra Pfisterer und Lukas Schauer aus der HTL Steyr entwickelten einen Biogas-Wärmetauscher, der neue Energie aus CO2-Abgasen gewinnt, erklärt Jury-Vorsitzender Eichlseder.

OT08 3:22sec EICHLSEDER Wärmetauscher [Und mit diesem...]

Der Praktikumsplatz ist damit auch diesen Technik fürs Leben-Preisträgern sicher. Und das bedeutet - neben Joberfahrung -auch einen vielbeachteten Eintrag im Lebenslauf, verrät Personalchefin Hummelbrunner.

OT09 3:38sec HUMMELBRUNNER Wichtig: Praktika [Die jungen...]

Engagement zeichnet generell alle eingereichten HTL-Projekte aus. Von Mödling, Pinkafeld, Wolfsberg bis Salzburg trafen die Diplomarbeiten aus ganz Österreich ein, erzählt Karl Strobel.

OT10 4:00sec STROBEL Preis wird fortgeführt [Bisherige...]

Die neue Ausschreibung für den Technik fürs Leben-Preis 2009 läuft bereits.
***

Hinweis an die Technik- und Wissenschafts-Redaktionen:

Nachstehend erhalten Sie ausführlichere Beschreibungen im Originalton der Jurymitglieder zu den Technik fürs Leben-Preis-Projekten 2008:

Univ.-Prof. Dr. Helmut Eichlseder
Professor für Verbrennungsmotoren und Thermodynamik an der TU Graz zum Projekt "Biogas-Wärmetauscher"
(Alexandra Pfisterer/Lukas Schauer - HTL Steyr)

OT11 4:26sec EICHLSEDER Wärmetauscher 1 [Ganz konkret...]

Maria Brandl
Stv. Ressortleiterin Motor und Technik, KURIER
zum Projekt "Effizienzsteigerung Elektro-Roller RC-HPU"
(Christof Mülleder - HTBLA Linzer Technikum)

OT12 5:10sec BRANDL Elektro Roller [Grundsätzlich...]

Dr. Gabriele Zuna-Kratky
Direktorin Technisches Museum Wien
zum Projekt "Medical Treadmill - Modul zur medizinischen Ganganalyse von Krückenpatienten"
(Alexander Ornig/Robert Reiter-Haas - HTBLA Kaindorf)

OT13 5:42sec ZUNA-KRATKY Umsetzung [Die haben...]
*****

Die Originaltöne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Redakteurs-Eintrag im Download-Fenster oder eine kurze Info an sorger@putzstingl.at

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at .

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl RadioService
Harald Sorger
Tel. +43-2236/23424-0
Mobil: +43-6991/23424-22
mailto: sorger@putzstingl.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAU0001