Telekom Austria Group gewinnt den Nachhaltigkeits-Preis der Wiener Börse

Wien (OTS) - Nachhaltigkeits-Preis heuer erstmals vergeben -Auszeichnung bestätigt erfolgreiches Engagement der Telekom Austria Group - umfassende Aktivitäten des Kommunikationskonzerns

Gestern Abend wurden im Liechtenstein Museum die Preise der Wiener Börse vergeben. Die Telekom Austria Group, Österreichs größtes Telekommunikationsunternehmen mit starkem Footprint in Ost- und Südosteuropa, erhielt den heuer erstmals vergebenen Nachhaltigkeits-Preis. Mag. Hans Tschuden, CFO der Telekom Austria Group, nahm den Preis entgegen und kommentierte die wichtige Auszeichnung: "Der Schlüssel zum Erfolg ist die Ausrichtung des Nachhaltigkeitsengagements an unserem Kerngeschäft. Ich sehe den Preis als Bestätigung unserer Aktivitäten, sowohl in Österreich als auch in den ost- und südosteuropäischen Ländern, in denen wir tätig sind." Die Telekom Austria Group verschafft den Kunden durch die gesamte Produkt- und Servicepalette die Möglichkeit, aktiv zum Umweltschutz beizutragen. Hans Tschuden erläutert das Argument:
"Moderne Technologien, vom Handy über Teleworking bis hin zu Videokonferenzen, ersetzen Reisetätigkeiten, sparen Kosten und tragen damit zum Klimaschutz bei."

Interne Maßnahmen der Telekom Austria Group ...
Über die Verankerung im Kerngeschäft hinaus setzt die Telekom Austria Group auf eine langfristige Ausrichtung in Verbindung mit einem offenen Dialog und glaubwürdiger Kommunikation. Das Management fokussiert auf interne Maßnahmen - diese reichen von der betrieblichen Pensionsvorsorge über Gesundheitsuntersuchungen und Ernährungscoaching bis hin zu Umweltschutzmaßnahmen wie dem zertifizierten Umweltmanagement und der Erhöhung der Energieeffizienz bei Gebäuden und Infrastruktur.

... und externe Kooperationen
Bei den externen Aktivitäten liegt der Schwerpunkt bei Kooperationen, die der Bevölkerung den Umgang mit neuen Technologien näher bringen. Erfolgreiche Umsetzungsbeispiele sind die Web 2.0-Klasse sowie Seniorkom.at. Partnerschaften wie Saferinternet.at oder Handywissen.at fördern den verantwortungsvollen Umgang mit Internet bzw. Handy. Die vom kroatischen Mobilfunkunternehmen Vipnet seit 2002 unterstützte Organisation "Croatian Mine Clearing Centre" und die von mobilkom austria gesponsorte Friedensflotte "mirno more", bei der Segelturns für sozial benachteiligte Jugendliche organisiert werden, zählen zu den besonders erfolgreichen CR-Aktivitäten.

Der Börse Preis 2008 wurde erstmals gemeinsam von Aktienforum, C.I.R.A. (Cercle Investor Relations Austria), ÖVFA (Österreichische Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management), VÖIG (Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften), der Wiener Börse und dem Regierungsbeauftragten für den Kapitalmarkt vergeben. Die Auswahl der Preisträger erfolgte durch eine Jury der ÖVFA.

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht der Telekom Austria Group mit dem Titel "Zehn unangenehme Fragen an Boris Nemsic, Rudolf Fischer und Hans Tschuden" ist online unter
http://nb2006-07.telekomaustria.com/ verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria Group, Mag. Elisabeth Mattes, Konzernsprecherin
Tel: +43 664 331 2730, e-mail: elisabeth.mattes@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TKA0001