Sonnentor Bilanz 2007

SONNENTOR feiert 20-Jähriges Bestehen mit einem Rekordumsatzplus von 20 Prozent

Wien (OTS) -

  • Rund 16 Millionen Euro Umsatz mit Bio-Premiumprodukten
  • Auslandsgeschäft als Wachstumstreiber
  • Ziele 2008: Weiterer Unternehmensausbau mit Fokus auf Tourismus¬ und Umsetzung des Sonnentor-Shop-Franchise-Systems

SONNENTOR, Österreichs Bio-Spezialist aus dem Waldviertel, schließt mit der Bilanzlegung per 31.3.2008 ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr ab und feiert gleichzeitig sein 20-Jähriges Firmenjubiläum. Der Gesamtumsatz des Bio-Marktführers konnte 2007 um 20 Prozent auf rund 16 Millionen Euro gesteigert werden, verglichen mit dem Vorjahr ist das ein Plus von 2,4 Millionen Euro. Wachstumsmotor ist und bleibt das Auslandsgeschäft mit insgesamt 75 Prozent des Umsatzes. Die Mitarbeiterzahl in der Waldviertler Firmenzentrale überstieg die 100-Personen Grenze und konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr von 85 auf 102 ausgeweitet werden.

Bio-Umsatzhebel Export: Deutschland, Tschechien, Frankreich, Italien SONNENTOR erzielte im Geschäftsjahr 2007 den überwiegenden Teil seines Umsatzes, nämlich 75 Prozent, über Exportgeschäfte im Ausland. Der Bio-Experte liefert seine rund 600 Produktspezialitäten in mittlerweile 43 Länder weltweit. SONNENTOR erzielte in seinen Exportländern Tschechien, Frankreich und Italien ein Marktwachstum von bis zu 100 Prozent. Das neue SONNENTOR-Export und EU-Land Rumänien erwirtschaftet gemeinsam mit den weiteren EU-Staaten Griechenland, Dänemark, Niederlande, Schweden und Irland 5 Prozent am Gesamtumsatz, das entspricht einem Umsatzwachstum im zweistelligen Bereich. In Rumänien konnten allein im ersten Halbjahr 2007 Biokräutertees um knapp 100.000,- Euro ausgeliefert werden. Mit knapp 3 Prozent Umsatzanteil im Fernen Osten und Australien bzw. Neuseeland spielt SONNNENTOR auch in Übersee schon eine gewichtige Bio-Rolle. Mit einem Anteil von rund 50 Prozent am Gesamtumsatz bleibt Deutschland weiterhin wichtigster Auslandsmarkt. "Die erfreulichen Zahlen des Geschäftsjahres 2007 motivieren uns, weiterhin auf unser Auslandsgeschäft zu setzen", kommentiert SONNTENTOR-Chef Johannes Gutmann das sehr gute Ergebnis. "Ganz besonders freuen wir uns über eine Zuwachsrate in unserem Heimatland Österreich von fast 40 Prozent". Das starke Wachstum zeigt, dass der österreichische Markt durchaus noch ausbaufähig ist. Diese Chance nutzt SONNENTOR als fruchtbaren Nährboden für das geplante SONNENTOR-Shop Franchisesystem, auf das SONNENTOR im neuen Geschäftsjahr intensiv setzen wird. Für 2008 hat sich SONNENTOR ein Umsatzziel von 15 Prozent Plus gesetzt, das entspricht einer Umsatzprognose von rund 18 Mio. Euro. "Alle Märkte, in denen wir unsere Produkte vertreiben, sind mit Ausnahme von Deutschland, sehr dynamisch gewachsen", erklärt Hannes Gutmann die aktuelle Situation und fügt hinzu: "Trotz der zunehmenden Konkurrenzsituation in Deutschland, gelingt es uns durch ständige Innovationen im Produktbereich, unsere Marktposition zu halten!"

SONNENTOR-Bestseller Dank der Innovationskraft SONNENTORS ziehen sich die Top-Seller des letzten Jahres durch die gesamte Produkt-Palette. Der Absatz des beliebten SONNENTOR-Tee-Adventkalenders und des SONNENTOR-Tee-Kennenlernsets "Probier Mal" mit 20 ausgewählten Sorten stieg um 15 Prozent. Die neuen Rosen-Produktlinie, die Gewürzblütenmischungen sowie die Ingwerserie wurden von den Konsumenten sehr positiv angenommen. Die geplante Jahresproduktion der "Bio-Spezial-Honigserie" von 10.000 Gläsern und die Premium Teelinie "Teepyramiden" von 50.000 Packungen wurde in nur 4 Monaten verkauft. Das anlaufende Geschäftsjahr startet SONNENTOR mit Produktneuheiten: Ab Herbst präsentieren sich eine "schnelle Wiener Verführung" im Kaffeebereich, feine Gewürzneuheiten im exklusiven Design und die Bio-Bengelchen Produkte im neuen fröhlichen Kleid im Regal.

SONNENTOR wächst: Personalaufstockung in Sprögnitz und Tschechien sowie neue Kooperationen Mit dem starken Wachstum der Auslandstöchter stiegen parallel auch die Mitarbeiterzahlen bei SONNENTOR in Österreich und bei den Tochtergesellschaften. SONNENTOR feiert sein abgeschlossenes Geschäftsjahr nicht nur mit einem Umsatzplus von 20 Prozent und einem 20-Jährigem Jubiläum, sondern auch mit 20 neuen Mitarbeitern am Firmensitz in Sprögnitz. Die tschechische Tochterfirma konnte sich 2007 über 5 neue Mitarbeiter freuen. Für das kommende Geschäftsjahr will SONNENTOR seine Mitarbeiteranzahl in Sprögnitz auf insgesamt 110 und in Tschechien auf 60 aufstocken. 2007 war auch das Jahr der Kooperationen: Der Bio-Spezialist ging 2007 neue Kooperationen mit Bio-Imkern ein und konnte 10 neue Bio-Kräuter-Bauern gewinnen. Auch im Tourismusbereich hat sich einiges getan: Hier ging SONNENTOR Kooperationen mit dem Waldviertel Tourismus, mit der Therme Laa an der Thaya sowie mit der österreichischen Therme Rogner Bad Blumau ein. "Durch Kooperationen mit neuen Bio-Bauern gewährleistet SONNENTOR beste Bio-Qualität für seine Kunden und interessante Kooperationen im Tourismus sorgen für weitere Vertriebskanäle", erklärt Hannes Gutmann die Situation.

Ausblick Jubiläumsjahr 2008: Unternehmensausbau und Ausweitung des Tourismusangebots Im Geschäftsjahr 2007/08 investierte SONNENTOR insgesamt 1,5 Millionen Euro in den Unternehmensausbau. Ein Teil davon wurde für den Neubau der "Halle SONNENSCHEIN" verwendet. Die Gesamtlagerkapazität wird durch den Zubau von 6.150 auf 7.000 m2 erhöht. Ein weiterer Teil der Investitionen floss in die Erweiterung des touristischen Angebotes. Mit der Eröffnung des neuen "Bio-Bengelchen Kräuterdorfs" am Firmensitz in Sprögnitz bietet SONNENTOR ein groß angelegtes Tourismusangebot für Familien mit Kindern, das durch ein perfekt abgestimmtes Gastronomieangebot abgerundet wird. "Unser Ziel ist es, unseren Standort als Kräuter-Sinnes-Erlebnis weiter auszubauen und als ein Top Ausflugsziel der Region zu etablieren", freut sich Hannes Gutmann. Am 15. August 2008 eröffnet das "Bio-Bengelchen Kräuterdorf" im Zuge des 20-Jahr-Jubiläums beim Waldviertler Kräuterfest seine Pforten für Groß und Klein.

Der erste SONNENTOR-Shop in Wien Ein weiteres Highlight für das kommende Geschäftsjahr ist die Umsetzung des SONNENTOR-Shop-Franchise-Konzeptes: 2008 öffnen die ersten SONNENTOR-Shops in der Wiener Innenstadt und in Niederösterreich. Auf 60 bis 120 m2 wird sich die "Gute Laune" SONNENTORS präsentieren und ein neues Einkaufserlebnis für verantwortungsvollen Genuss bieten.

Über SONNENTOR:
Die SONNENTOR Kräuterhandels GmbH wurde 1988 von Johannes Gutmann im Waldviertel gegründet. Ausgangsidee war, bäuerliche Bio-Spezialitäten wie Tee- und Gewürzkräuter, zuckerfreie Fruchtaufstriche, Geschenksartikel und vieles mehr, zu sammeln und unter dem Logo der lachenden Sonne überregional und international zu vermarkten. Heute hat das Unternehmen mit Sitz in Sprögnitz bei Zwettl 102 Mitarbeiter in Österreich, 57 in Tschechien und einen Mitarbeiter in Rumänien. SONNENTOR exportiert seine Produkte in über 43 Länder weltweit. Im letzten Geschäftsjahr konnte ein Umsatz von rund 16 Mio. Euro erzielt werden. Wesentliche Merkmale der Geschäftsidee sind die weitgehende Veredelung der Produkte direkt am Biobauernhof, Nachhaltigkeit und die Erhaltung der Identität des Produzenten, um möglichst viel Transparenz für den Kunden zu erreichen. SONNENTORs soziale und ökologische Verantwortung wurde 2008 mit dem TRIGOS, der Auszeichnung für verantwortungsbewusste Unternehmen belohnt.

Rückfragen & Kontakt:

Accedo Austria GmbH
Jin Yan
Tel.: 01 / 533 87 00 27
Email: jin.yan@accedo.cc

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CED0002