Premiere zeigt Champions-League-Finale zwischen Chelsea und ManU live

Wien (OTS) -

  • Ballack im Premiere Interview: "Spüre eine gesunde Aggressivität in der Mannschaft"
  • Franz Beckenbauer analysiert die Partie in Moskau / Effenberg im Münchner Studio

Erstmals in der 16-jährigen Geschichte der UEFA Champions League kommt es zu einem rein englischen Finale. Premiere zeigt die Partie zwischen FC Chelsea und Meister Manchester United, der die begehrteste Vereinstrophäe Europas 1968 und 1999 zwei Mal gewinnen konnte, am Mittwoch, 21. Mai, ab 20.00 Uhr (Anstoß um 20.45 Uhr) live. Aus dem Münchner TV-Studio meldet sich Moderator Patrick Wasserziehr gemeinsam mit dem ehemaligen Nationalspieler Stefan Effenberg, der 2001 als Kapitän des FC Bayern München die Champions League gewann.

Im ausverkauften Luzhniki-Stadion in Moskau begrüßt Premiere Reporter Jan Henkel "Kaiser" Franz Beckenbauer, der das Geschehen auf dem Rasen analysiert. Es kommentiert Marcel Reif. Das britische Duell um die Krone des europäischen Vereinsfußballs wird zusätzlich in HD-Qualität auf Premiere HD angeboten. Darüber hinaus zeigt der Abo-TV-Sender die Partie auch im Internet unter vod.premiere.at als Live-Streaming.

Der deutsche Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack in Reihen der Londoner hat gute Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen der beiden Top-Klubs. Die "Blues" siegten vor knapp einem Monat dank eines Doppelpacks von Ballack mit 2:1. Der 31-Jährige steht nach 2002 zum zweiten Mal im Endspiel des bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerbs. Im Premiere Interview stellte Ballack klar, dass er die damalige Niederlage gegen Real Madrid verarbeitet hat: "An mein letztes Champions-League-Finale mit Bayer Leverkusen denke ich nicht mehr so oft, es liegt ja auch schon sechs Jahre zurück. Das ist alles Geschichte. Aber ich weiß natürlich genau, wie schwer es ist, in ein solches Finale zu kommen. Ich stehe jetzt zum zweiten Mal im Endspiel und will es diesmal gewinnen. Man weiß ja nie, ob man es noch einmal schafft, um den Titel zu spielen. Dementsprechend bin ich motiviert."

Ballack weiter: "Nachdem wir ja den Meistertitel in England verpasst haben, spüre ich eine gesunde Aggressivität in der Mannschaft. Mit dem Einzug ins Finale haben wir bereits ein Stück Klubgeschichte geschrieben. Jetzt wollen wir das Ding auch gewinnen, das ist klar."

Die Partie zwischen Chelsea und ManU produziert Premiere auch für Sat.1. Moderator Sebastian Hellmann berichtet mit dem Premiere Experten Matthias Sammer ab 20.15 Uhr aus dem Luzhniki-Stadion, es kommentiert Kai Dittmann.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Winheim
Kommunikation und PR
Tel.: 01/49190-2140
alexander.winheim@premiere.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRM0002