Morgen Mittwoch: Diskussion zu "Steine der Erinnerung"

Ein Beitrag der Wiener SPÖ-Bildung zum Gedenkjahr 2008

Wien (SPW) - Als Beitrag zum Gedenkjahr 2008 findet morgen
Mittwoch um 19 Uhr im Wiener SPÖ-Bildungszentrum eine Veranstaltung zum Projekt "Steine der Erinnerung" statt. Nach der Begrüßung durch Gemeinderat Ernst Woller, Vorsitzender der Wiener SPÖ-Bildung, wird die Eröffnung von Gemeinderätin Maga. Sonja Kato-Mailath-Pokorny vorgenommen. Zum Projekt "Steine der Erinnerung" spricht Elisabeth Ben David-Hindler. Der gleichnamige Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, der jüdischen Opfer des Holocausts zu gedenken und die Erinnerung an das jüdische Leben und die jüdische Kultur vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten wach zu halten. Dieses Gedenken wird an den Orten, an denen jüdische WienerInnen gelebt haben, durch das Setzen von "Steinen der Erinnerung" verankert. Weitere Infos dazu gibt es unter http://steinedererinnerung.net/****

Aus Anlass der langjährigen Verbindung zur Leopoldstadt und des Gedenkjahrs 2008 hat sich die Wiener SPÖ-Bildung entschlossen, eine Station auf dem "Weg der Erinnerung" - zu errichten. Aus dem Haus Praterstraße 25 - heute Adresse des Wiener SPÖ Bildungszentrums -wurden 24 jüdische Frauen und Männer von den Nazis deportiert und ermordet. Mit dem Setzen von "Steinen der Erinnerung" wird ihrem Leid ein Ort des Gedenkens geben.

"Steine der Erinnerung"
Zeit: Mittwoch, 14. Mai 2008, 19 Uhr
Ort: 2., Wiener SPÖ-Bildungszentrum, Praterstraße 25
(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001