Kapsch CarrierCom AG setzt mit Gründung einer Tochtergesellschaft in Laibach Südost-Expansionskurs erfolgreich fort

Wien (OTS) - Kapsch CarrierCom AG stärkt im Rahmen seines erfolgreichen Internationalisierungsprogramms die Präsenz in Südosteuropa (SEE): Nach dem bereits erfolgten Markteintritt in Serbien werden nun mit einer eigenen Tochtergesellschaft in Slowenien die Aktivitäten am slowenischen Markt intensiviert. Kapsch hat - nach bereits erfolgter Expansion in Belgrad, Sofia und Zagreb - mit der Gründung der slowenischen Niederlassung seine SEE-Expansionsstrategie erfolgreich fortgesetzt.

"Eine unserer größten Zukunftschancen liegt im südosteuropäischen Raum. Wir bauen gezielt Kernkompetenzen in den SEE-Ländern durch eigene Mitarbeiter auf. Mit der Eröffnung unserer Niederlassung in Slowenien können wir dabei einen weiteren wichtigen Schritt gehen. Unser strategisches Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Kunden den gesamten südosteuropäischen Raum zu erschließen", erklärt Mag. Thomas Schöpf, Mitglied des Vorstandes, Kapsch CarrierCom. Das Unternehmen kann in Zentral- und Osteuropa auf eine starke Tradition verweisen:
So ist Kapsch seit Anfang der 90er Jahre in Ungarn, Tschechien und Kroatien erfolgreich tätig und hat kürzlich eine Niederlassung in Serbien eröffnet. Als nächstes Land hat Kapsch CarrierCom bereits Mazedonien ins Auge gefasst.

Die Kapsch CarrierCom Niederlassung in Slowenien (Kapsch d.o.o. Ljubljana) startet mit vier Mitarbeitern. Das Unternehmen wird vor Ort als lokales Kompetenz- und Technologiezentrum agieren. Gleichzeitig stärkt die Zusammenarbeit mit anderen Niederlassungen in der Region und enge Partnerschaften mit Universitäten die regionale Marktstärke von Kapsch. Jüngster Kunde von Kapsch CarrierCom in Slowenien ist Si.mobil. Kapsch CarrierCom konnte die Si.mobil UMTS-und IP Netze erfolgreich mittels Nortel Multi Service Switch (MSS) unterstützen. Die neue Niederlassung ist für Kapsch auch eine gute Ausgangsbasis für die Realisierung zukünftiger Projekte, zum Beispiel im Bereich der digitalen Zugkommunikation GSM-R. Hier konnte Kapsch CarrierCom schon in Tschechien, der Slowakei und Österreich erfolgreiche Projekte realisieren.

"Mit unserer Niederlassung in Slowenien wollen wir unsere regionale Verankerung stärken und nach dem Aufbau einer ersten Basis, rasch weiter wachsen sowie unser Geschäft ausbauen. Das Marktumfeld in Südosteuropa generell ist nach wie vor günstig: Slowenien konnte 2007 mit 6,1% das höchste BIP-Wachstum seit 1991 verzeichnen. Die Wirtschaft wird trotz einer prognostizierten Abschwächung auch weiterhin schneller wachsen als im langjährigen Durchschnitt", so Richard Neussl Geschäftsführer der Kapsch d.o.o. Ljubljana.

Über Kapsch CarrierCom AG:

Kapsch CarrierCom AG ist in der Kapsch-Gruppe spezialisiert auf Kommunikationslösungen für Betreiber von Fest- und Mobilnetzen in den Bereichen Sprach- sowie Datenübertragung. Kapsch CarrierCom deckt dabei alle Bereiche ab: Von Analyse, Beratung, Design, Entwicklung, Integration, Installation und Training bis hin zur Wartung und dem Betrieb kompletter Netze.

Rückfragen & Kontakt:

Brigitte Herdlicka
Public Relations
Tel.: +43 (0)50811 2705
brigitte.herdlicka@kapsch.net

Mag. Hans-Georg Mayer
Marketing & Communications
Tel.: +43 (0)50811 3664
hans-georg.mayer@kapsch.net

www.kapschcarrier.com
www.kapsch.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KPS0001