KO Scheuch: SPÖ in Frage der Offenlegung von Politikergagen völlig unglaubwürdig

BZÖ-Mandatare haben ihre Gehälter und Nebeneinkünfte bereits vor Monaten bekannt gegeben

Klagenfurt (OTS) - "Die SPÖ in Frage der Offenlegung von Politikergagen völlig unglaubwürdig. Bereits vor einem halben Jahr hat Kanzler Gusenbauer angekündigt, dass die SPÖ-Nationalratsabgeordneten ihre Gehälter offen legen werden. Doch geschehen ist bisher noch nichts", sagt BZÖ-Klubobmann Kurt Scheuch. Es sei beschämend, dass sich rote Mandatare weigern, die Öffentlichkeit über ihr Einkommen zu informieren.

Im Gegensatz zur SPÖ stehe das BZÖ für völlige Transparenz bei den Politikergehältern. Die Öffentlichkeit habe ein Recht zu erfahren, welche Gehälter und Nebeneinkünfte Politiker beziehen. "Deshalb ist das BZÖ in Kärnten bereits mit gutem Beispiel vorangegangen. Alle Landtagsabgeordneten haben ihre Bezüge bereits vor Monaten offen gelegt. Denn wir haben nichts zu verbergen. Darauf, dass auch die roten und schwarzen Abgeordneten ihre Gehälter und Nebeneinkünfte bekannt geben, wartet hingegen die Öffentlichkeit noch heute. Die SPÖ ist zwar immer schnell, wenn es darum geht, großartige Ankündigungen zu treffen. Sie lässt aber ihren Worten keine Taten folgen", so Scheuch.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002