Radverbindung Landesgerichtsstraße wird ausgebaut

Kein lästiger Umweg mehr

Wien (OTS) - Bereits am 6. Mai starten die ersten Arbeiten für
eine neue Auffahrt auf den Radweg entlang der "2er-Linie" Richtung Museumsquartier. Dieser Ausbau betrifft die Kreuzung Friedrich-Schmidt-Platz / Landesgerichtsstraße / Lichtenfelsgasse.

Die MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau unterbricht den bestehenden Fahrbahnteiler in der Landesgerichtsstraße bei der Lichtenfelsgasse. Nach Abschluss der Arbeiten können die RadlerInnen vom Rathaus kommend auf den bereits bestehenden Radweg Richtung 7. Bezirk auffahren.

Der Großteil der Arbeiten erfolgt nachts zwischen 20.00 und 5.00 Uhr früh. Dabei wird jeweils der erste Fahrstreifen je Fahrtrichtung gesperrt. In der Zeit von 9.00 bis 15.00 Uhr erfolgt die Sperre eines Fahrstreifens in Richtung 7. Bezirk.

Da mindestens eine Fahrspur für den Verkehr frei bleibt, sind keine Umleitungsstrecken erforderlich.

o Örtlichkeit der Baustelle: 8., Landesgerichtsstraße / Lichtenfelsgasse o Baubeginn: 06. 05. 2008 Geplantes Bauende: 14. 05. 2008

(Schluss) scl

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Irene Schlechtleitner
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Tel.: 4000/49923
<mailto:irene.schlechtleitner@wien.gv.at>
http://www.strassen.wien.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022