"Objektiv 2008" für die besten heimischen Pressefotos vergeben

APA-Chefredakteur Lang: "Qualität fördern" - Einreichungen für "Objektiv 2009" ab sofort möglich

Wien (OTS) - Unter großer Medienanteilnahme ging gestern, Dienstag Abend, in der gut gefüllten Hochspannungshalle im Wiener Arsenal die Gala zur Verleihung des "Objektiv 2008" über die Bühne. Canon Österreich und die APA - Austria Presse Agentur zeichneten damit heuer zum dritten Mal die besten Fotos heimischer Pressefotografen aus. Canon-Geschäftsführer Peter Baldauf und APA-Chefredakteur Michael Lang zeigten sich von der Professionalität der eingereichten Arbeiten beeindruckt und kündigten eine Fortsetzung der ursprünglich auf drei Jahre festgelegten Zusammenarbeit an.

Hauptpreisträger Klemens Groh von der "Krone" war überrascht über seinen Sieg und wollte bei der Preisverleihung anstatt verbaler Erklärungen lieber sein Bild für sich sprechen lassen. Nur soviel verriet der frischgebackene "Objektiv-Preisträger": Er sei mit allen anderen Fotografen auf der gleichen Position gestanden, als er Papst Benedikt XVI. dabei ablichtete, wie dieser bei seinem Österreichbesuch mit dem stürmischen Wetter kämpfte.

Wie ein richtig gutes Bild entsteht, sei schwer zu erklären, meinte auch Günter Filzwieser vom Österreichischen Bundesheer, der den Preis für das beste Feature-Bild erhielt. Oft seien geniale Aufnahmen das Resultat einer Mischung aus Zufall und Planung, meinte er im Gespräch mit der APA. In der Regel würden aber Können, Erfahrung, Intuition und Vorausahnung die größte Rolle spielen. Das Endergebnis werde von den Bildern im Kopf beeinflusst, mit denen man als Fotograf an die Arbeit herangehe, so Filzwieser.

Markus Gmeiner, der wie bereits im Vorjahr das beste Sportbild geschossen hat, überlässt, wenn es um die Fotografie geht, ebenfalls ungern die Dinge dem Zufall. Beim Start des Motocross-Rennens in Möggers (Vorarlberg) sei er mit seiner Kamera am Boden gelegen, um die Dramatik im Zusammenspiel der Bildelemente zu erreichen.

Heimische Fotografen würden bei Award-Verleihungen auf internationaler Ebene oft untergehen, bedauerte Canon-Chef Baldauf im Vorfeld der Gala gegenüber Journalisten, und meinte weiter: "die Qualität der für den 'Objektiv' eingereichten Bilder zeigt, dass sich die österreichische Pressefotografie einen eigenen Preis verdient hat". Das "Objektiv"-Projekt habe man vor drei Jahren auch mit dem Grundgedanken initiiert, "jene Leute zu ehren, die unsere Produkte zum Leben erwecken".

Für APA-Chefredakteur Lang soll die Auszeichnung ein Signal dafür sein, dass Pressefotografie "nicht nur knipsen, sondern eine professionelle Leistung ist". Diese offenbare sich nicht nur im technischen Können, sondern auch im Umgang des Fotografen mit dem abgelichteten Objekt. "Wenn es um sensible Themen geht, zeigt sich die Professionalität eines Fotografen oft in dem, was er nicht zeigt, oder darin, welche alternativen Darstellungsformen er findet", sagte Lang bei der Preisverleihung. Das Konzept des Bürgerjournalismus sei zwar ein "spannendes Experiment", dennoch bleibe die Nachfrage nach ausgebildeten Experten ungebrochen hoch.

Canon und APA wollen die zu Beginn für drei Jahre vereinbarte Zusammenarbeit auch weiterhin fortsetzen. Einreichungen für den "Objektiv"-Preis 2009 sind ab sofort unter "www.objektiv-fotopreis.at" möglich, wie Baldauf und Lang verkündeten.

Rund 700 Leute waren zu dem Galaabend ins Wiener Arsenal gekommen, wo "ZiB 20"-Moderatorin Lisa Gadenstätter durch den Abend führte. Die Ehrungen wurden neben Lang und Baldauf von ORF-Kultur-Moderatorin Barbara Rett, Segel-Olympiasieger Roman Hagara, KHM-Direktor Wilfried Seipel und von Generalleutnant Edmund Entacher überreicht. Ausgezeichnet wurden Klemens Groh ("Krone", Hauptpreis sowie bestes Bild in der Kategorie Chronik), Georges Schneider (freier Fotograf/"profil"/"Kleine Zeitung", Kategorie Politik und Wirtschaft), Robert Newald (freier Fotograf/"Standard", Kategorie Kunst und Kultur), Markus Gmeiner (freier Fotograf/"Vorarlberg Online"/"NEUE am Sonntag", Kategorie Sport), Volker Weihbold ("Oberösterreichischen Nachrichten", Kategorie Porträt), Günter Filzwieser (Bundesheer, Kategorie Feature). Der Abend klang mit einem Live-Auftritt der Soul&Disco-Band "The Bad Powells" aus.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Rauchwarter
Leiterin Marketing & Kommunikation
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/360 60-5700
mailto: barbara.rauchwarter@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APR0001