Haider zu VfGH-Bestellung: Ein Kärnten-Feind löst den anderen ab

Petzner: Im Falle des Falles auch passender Schüttelreim für Holzinger

Klagenfurt (OTS) - Mit den Worten "Ein Kärnten-Feind löst den anderen ab" kommentierte Landeshauptmann Jörg Haider die Entscheidung, Verfassungsrichter Gerhart Holzinger zum Nachfolger von Karl Korinek als Präsident des Verfassungsgerichtshofes zu ernennen.

Haider verwies darauf, dass gerade Holzinger für eine ganze Serie von Fehlurteilen in der Ortstafelfrage hauptverantwortlich sei. Damit sei zu erwarten, dass der Verfassungsgerichtshof an seiner verfassungswidrigen Spruchpraxis in der Ortstafelfrage festhalten werde. Haider: "Wir sind gerüstet. Ob Korinek oder Holzinger, wir werden von unser Linie in der Ortstafelfrage keinen Millimeter abweichen und fühlen uns ausschließlich den Gesetzen und der Verfassung dieses Landes sowie der Geschichte und Tradition unserer Kärntner Heimat verpflichtet."

Der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner ergänzt süffisant: "Im Falle des Falles fällt mir sicher auch zum Namen Holzinger ein passender Schüttelreim ein..."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002