Testlauf der Verschlüsselung von PULS 4 am 5. Mai / Verschlüsselungsstart 14. Mai 2008

Wien (OTS) - PULS 4, Österreichs neuer TV-Sender, verschlüsselt ab Mitte Mai sein Programm und bietet den Zuseher/innen in ganz Österreich dadurch ein neues Programmangebot mit internationalen Serien und Spielfilmen. Ab 14. Mai 2008 ist das Programm von PULS 4 dann ausschließlich im österreichischen Raum empfangbar. PULS 4 ist ab diesem Zeitpunkt für Besitzer von digitalen Satelliten-Receivern über die ORF-Karte zu sehen. Wer bereits eine ORF-Karte besitzt, braucht keine Umstellung vorzunehmen, da diese automatisch für PULS 4 freigeschaltet wird. Falls Besitzer von digitalen Satelliten-Receivern PULS 4 bisher nicht empfangen, reicht ein manueller Sendersuchlauf aus. Haushalten, die noch keine ORF-Karte besitzen, wird empfohlen diese zu erwerben. Wer über Kabel oder DVB-T fernsieht, braucht keine Veränderungen an seinen Geräten vorzunehmen und kann PULS 4 wie bisher empfangen.

Am 5. Mai 2008 wird ein Testlauf durchgeführt, um die technische Funktion der Verschlüsselung zu überprüfen. In der Zeit von 13:00 bis 15:00 Uhr wird das reguläre Programm, jedoch verschlüsselt in der zukünftigen Verschlüsselungssprache CryptoWorks, gesendet.

Die Verschlüsselung selbst startet mit 14. Mai 2008 um 5:00 Uhr am frühen Morgen. Deshalb kann PULS 4 ab diesem Zeitpunkt nur noch ausschließlich im österreichischen Raum via Kabel, DVB-T und über digitalen Satelliten mit ORF-Karte empfangen werden.

Dr. Michael Stix, Leiter des Geschäftsbereichs Diversifikation bei ProSiebenSat.1 in Österreich und damit für den Ausbau von PULS 4 verantwortlich, erläutert die Vorgehensweise bei der Verschlüsselung:
"Um technische Probleme der Verschlüsselung im Vorfeld auszuschließen, findet vorab am 5. Mai zwischen 13-15 Uhr ein Testlauf statt. Da Kabelnetzbetreiber für ihre Kunden PULS 4 selbst zentral entschlüsseln, wurden diese vorab darüber informiert damit die Technik bestmöglich überprüft werden kann. Somit können wir am 14. Mai, mit dem Start der fixen Verschlüsselung größere Probleme abwenden und unseren Kunden ungestörten Empfang gewährleisten."

Dr. Stix weiters: "Als erster TV Sender wollen wir zusammen mit unseren Kabelnetzbetreibern bzw. mit allen TV-Haushalten einen solchen Testlauf durchführen um etwaige Reaktionen abstimmen zu können. Sollten Kabelnetzbetreiber oder Haushalte Auffälligkeiten bei der Verschlüsselung erkennen, können sie uns gerne direkt unter empfang@puls4.com kontaktieren. Mit diesem wertvollen Feedback werden wir einen reibungslosen Ablauf vorbereiten".

Kabel-TV:

Hier ist für die Zuseher/innen kein Aufwand notwendig. PULS 4 kümmert sich direkt mit den einzelnen Kabelnetzbetreibern um die Umstellung. Sollte dennoch PULS 4 plötzlich nicht empfangbar sein, stehen Kabelnetzbetreiber und PULS 4 unter http://www.puls4.com/empfang zur Verfügung.

DVB-T:

Hier ist keine Umstellung notwendig. PULS 4 ist weiterhin in allen Landeshauptstädten und Umgebung via DVB-T frei empfangbar.

Digital-Satellit:

Besitzer von ORF-Karten brauchen keine neuen Einstellungen an ihrem digitalen Satelliten-Receiver vorzunehmen. PULS 4 wird automatisch auf dem jetzigen Programmplatz freigeschaltet. Bei digitalen Satelliten-Receivern ohne ORF-Karte kann PULS 4 leider nicht empfangen werden.

Internet: www.puls4.com/empfang

PULS 4 - Österreichs viertes Vollprogramm.

PULS 4 - Österreichs viertes Fernsehen mit Live Magazinen und News, Live Talks, Live Events sowie Spielfilmen und Serien aus Hollywood. PULS 4 spricht urbane, selbstbewusste und mobile Menschen an. Empfangbar ist PULS 4 in jedem guten Kabelnetz, via Digitalen Satelliten sowie über DVB-T in allen Landeshauptstädten und Umgebung.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Bacher
Distribution
Tel.: 0043 [0] 1/368 77 66-402
markus.bacher@sevenonemedia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0001