Stummvoll für Familiensplitting österreichischen Zuschnitts

Vizekanzler Molterer und die ÖVP gehen mit Entlastung von Familien den richtigen Weg

Wien, 21. April 2008 (ÖVP-PK) „Die Entlastung von Familien muss bei der Steuerreform ein wichtiger Schwerpunkt sein“, so ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll. „Es geht darum, den Mehraufwand, den ein Steuerzahler mit Familie hat, steuerlich stärker zu berücksichtigen. Niemand in der ÖVP will das französische Splitting-Modell kopieren. Vizekanzler Molterer und die ÖVP gehen daher mit dem Familien-Splitting österreichischen Zuschnitts den richtigen Weg. Ein Mischsystem aus Freibeträgen, Absetzbeiträgen und steuerlicher Absetzbarkeit von Kinderbetreuung soll Familien „die Wertschätzung zukommen lassen, die sie für ihren Beitrag zur Gesellschaft verdienen“, unterstreicht Stummvoll. ****

„Großes Ziel der Steuerentlastung 2010 ist die Entlastung der Lohn- und Einkommenssteuerzahler. Aber es ist ein Gebot der Stunde, einen deutlichen Schwerpunkt bei der Steuerentlastung im Familienbereich zu setzen“, betont der ÖVP-Finanzsprecher. „Es ist sehr enttäuschend, dass sich die SPÖ gegen diese sinnvollen Maßnahmen sträubt und sich einer Entlastung für Familien verschließt. Diese Maßnahmen müssten auch ein Anliegen der SPÖ sein“, schließt Stummvoll.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002