VCÖ begrüßt Radfahr-Initiative von Umweltminister Pröll

VCÖ: Verdoppelung des Radverkehrs durch bessere Bedingungen möglich

Wien (OTS) - Der VCÖ begrüßt die Radfahr-Initiative von Umweltminister Josef Pröll. Der Radfahrboom bringt Österreich seinen Klimaschutzzielen näher. Im Vorjahr sind die Österreicherinnen und Österreicher im Alltag bereits 1,62 Milliarden Kilometer Rad gefahren und haben dabei 299.000 Tonnen CO2 vermieden.

"Eine Verdoppelung des Radverkehrs in Österreich ist möglich, wenn die Bedingungen zum Radfahren weiter verbessert werden", stellt VCÖ-Experte DI Martin Blum fest. Derzeit fährt ein Österreicher im Durchschnitt 195 Kilometer pro Jahr auf Alltagswegen mit dem Rad, ein Vorarlberger 431 km. Der VCÖ erhebt derzeit, wie zufrieden die Österreicher mit den Bedingungen zum Radfahren sind. An der Umfrage kann auch im Internet unter www.vcoe.at teilgenommen werden.

Rückfragen & Kontakt:

VCÖ-Kommunikation, Christian Gratzer
Tel. (01) 8932697, (0699) 18932695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCO0001