Antiatom-Schulwettbewerb

Atomenergie ist nicht sauber, wir (er)kennen sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen!

Pasching (OTS) - Der Verein "Antiatom Szene" ruft SchülerInnen der Schulstufe 5-13 aus ganz Österreich zur Teilnahme am "Antiatom-Schulwettbewerb" unter dem diesjährigen Motto

"Atomenergie ist nicht sauber,
wir (er)kennen sinnvolle Klimaschutzmaßnahmen!" auf.

Ziel des Antiatom-Schulwettbewerbs ist es, jungen Menschen zu vermitteln, dass Atomenergie keine Klimaschutzmaßnahme ist. Vom Uranabbau bis hin zur Atommülllagerung ist Atomenergie mit massiver Umweltzerstörung und Gefährdung verbunden. Konstruktiv sollen SchülerInnen den Wert der Erneuerbaren Energien erfahren. Der Antiatom-Schulwettbewerb soll den SchülerInnen den Rahmen bieten, neues Wissen zu erwerben und auf kreative Art und Weise eventuell vorhandene Fehlinformationen oder Ängste in konstruktive Lösungen umzuleiten.

Die Art der Einreichung steht den TeilnehmerInnen frei. Ob Plakate, Aufsätze, Zeichnungen, Animationen, Comics, Musikstücke, Kurzfilme,...Hauptsache kreativ!

Der 1. Platz wird mit 400 Euro dotiert und es gibt weiters tolle Sachpreise zu gewinnen. Eine Performance der Starmania-Siegerin Nadine Beiler erwartet die Siegerklassen bei der Preisverleihung am 20. Mai in Linz. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Urkunde und Überraschungspreise solange der Vorrat reicht!

Informieren können sich teilnehmende Schulklassen anhand der Wettbewerbsbroschüre, welche auf Anfrage kostenlos zugeschickt wird. Auch die Möglichkeit des E-Learnings wird geboten.

Eine Anmeldung zum Antiatom-Schulwettbewerb ist erforderlich. Anmeldeschluss: 21. April 2008; Einsendeschluss: 28. April 2008 Weitere Infos zum Antiatom-Schulwettbewerb: www.antiatomszene.info

Download Wettbewerbsbroschüre:
http://www.ots.at/redirect.php?antiatom1
Unterstützer des Projektes Antiatom-Schulwettbewerb:

Land Oberösterreich, city solar, Glocalist Medien, Naturhistorisches Museum Wien, Weltladen, propellets, SOLARier, Sommerrodelbahn Haag am Hausruck, Sonnenstrom Waldner, Österreichischer Biomasse Verband, Biosphärenpark Großes Walsertal, Haus der Natur Salzburg, AAE, Naturenergie, EZA, Sternwind, ÖBB Schulcard, H2sun, Zotter Schokoladen, WEB Windenergie, Postbus

Antiatom-Schulwettbewerb Jury: Dritte Nationalratspräsidentin Dr. Eva Glawischnig, Konsulent für Umwelt Ludwig Eidenhammer und Agenda X Vorsitzender Alexander Trinkl

Rückfragen & Kontakt:

Firma: Verein Antiatom Szene
Ansprechperson: Elvira Pöschko
Tel.: 0650 6660065
mailto: office@antiatomszene.info
http://www.antiatomszene.info

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008