Jugend in Ottakring - BV-Stv.-Weißmann: "Bezirk setzt schon lange auf Mitgestaltung!"

Wien (SPW-K) - "Die Umfrage unter jungen Menschen in Ottakring bestätigt, dass die Bezirkspolitik in die richtige Richtung geht:
Mitgestaltung wird in Ottakring schon seit Jahren großgeschrieben", sagte heute die stellvertretende SP-Bezirksvorsteherin von Ottakring, Eva Weißmann, zur von der ÖVP vorgestellten Umfrage. "Gerade bei der Umgestaltung des Schuhmeierplatzes waren zum Beispiel die Wünsche von SchülerInnen und LehrerInnen Grundlage für die Planung und der Platz wurde nach den Bedürfnissen der unterschiedlichen BenutzerInnen gestaltet."

Auch gebe es schon seit langem das SchülerInnenparlament im Bezirk, "wo in Form von Workshops Projekte von SchülerInnen erarbeitet und umgesetzt werden", so Weißmann. "Offensichtlich ist das an der ÖVP völlig vorüber gegangen." Dem Bedürfnis nach Mitgestaltung werde aber auch bei großen Projekten Rechnung getragen:
"Gerade bei der Umgestaltung des Brunnenmarktes war das Interesse der BürgerInnen an Mitgestaltung sehr groß und hat sich auch positiv auf das Projekt ausgewirkt." Prinzipiell werde bei großen und bei kleinen Projekten im Bezirk großer Wert auf die Meinung und Mitwirkung der betroffenen AnrainerInnen gelegt. "So gibt es regelmäßig Bürgerversammlung zu den verschiedensten Grätzel-Themen!"

Viele Forderungen der ÖVP seien längst in die Realität umgesetzt:
"Das Budget des Bezirks für Öffentlichkeitsarbeit wird immer offengelegt und wird auch für viele jugendrelevante Themen eingesetzt!"

Grundsätzlich sei die Befragung junger Menschen im Bezirk positiv zu sehen, "zeigt sie doch, dass sich auch die Jungen mit ihrem unmittelbaren Lebensumfeld auseinandersetzen. Den Weg der Mitgestaltung und Mitsprache werden wir im Bezirk verstärkt weiterhin gehen!" schloss Weißmann. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002