Einladung zur Pressekonferenz: "Hat die Zukunft der Darmkrebs-Therapie bereits begonnen?", 3. April, 10:30 Uhr, K47

Wien (OTS) - Einladung zur Pressekonferenz
Hat die Zukunft der Darmkrebs-Therapie bereits begonnen?
am 3. April, 10:30 Uhr
im K47, Franz-Josefs-Kai 47, 1010 Wien

Eine individuelle zielgerichtete Therapie des kolorektalen Karzinoms bietet Patienten berechtigte Hoffnung. Es handelt sich um eine Therapie mit Panitumumab, dem ersten 100% humanen monoklonalen Antikörper. Der Antikörper wird vom Organismus nicht mehr als fremd angesehen, daraus resultiert eine bessere Verträglichkeit bei sehr guter Wirksamkeit. Panitumumab blockiert gezielt die Tumorentwicklung und wirkt bei jenen Patienten, deren Tumor keine Mutation eines bestimmten Gens aufweist. Durch die Bestimmung des Mutationsstatus können jene 60% der Patienten identifiziert werden, die von der neuen Therapie profitieren.

Es informieren vor Ort:

  • Univ. Prof. Dr. Werner Scheithauer, Med. Universität Wien
  • Univ. Prof. Dr. Günther Gastl, Univ. Klinik für Innere Medizin Innsbruck, Kongresspräsident der ÖGHO-Jahrestagung 2008
  • Prim. Univ. Prof. Dr. Josef Thaler (angefragt), Klinikum Kreuzschwestern Wels
  • Prim. Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig, Wilhelminenspital Wien
  • Helga Thurnher, Selbsthilfegruppe Darmkrebs

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie nach Ende der Veranstaltung im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at und www.pressefotos.at

Rückfragen & Kontakt:

Presserückfragen:
Fischill PR, Tel.: 01/4086824, office@fischill.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002